5 atemberaubende Aussichtsplattformen

Unsere Mutter Natur ist bekannt für ihre atem­be­rau­ben­den Landschaften, die aus einer Position betrach­tet einen beson­ders impo­san­ten Eindruck hin­ter­las­sen: von oben! Ob mit Ausblick auf schnee­be­deck­te Bergketten oder nur eini­ge Meter von einem stür­zen­den Wasserfall ent­fernt – schon seit Jahrzehnten locken aus­ge­klün­gel­te Aussichtsplattformen Jahr für Jahr Millionen von Besuchern aus aller Welt an.

Besonders beliebt sind dabei die soge­nann­ten Skywalks, die oft­mals etli­che Meter über einen Abgrund ragen und mit einem Glasboden aus­ge­stat­tet einen hori­zon­ta­len Blick in die Tiefe erlau­ben. Wir zei­gen euch die 5 atem­be­rau­bends­ten Aussichtsplattformen.

5.Dachstein Skywalk – Oberösterreich

Dachstein Skywalk
© K3S/Shutterstock.com

Der in 2.700 m Höhe, direkt neben der Bergstation gele­ge­ne Skywalk bie­tet eine herr­li­che Aussicht über die umlie­gen­de Gipfellandschaft, an kla­ren Tag sogar einen Ausblick auf die gesam­te Hochgebirgsregion der Zentralalpen. Eine auf einer sol­chen Höhe befind­li­che Konstruktion muss zwin­gen­der­ma­ßen den Kräften der Natur trot­zen – so hält der Skywalk Windgeschwindigkeiten von bis zu 210 km/h und einer Schneedecke von bis zu 8 Meter Höhe stand und ist für 150 Personen kon­stru­iert.

Im Sommer 2013 wur­de die Konstruktion um die soge­nann­te Treppe ins Nichts erwei­tert, wel­che das Gefühl direkt über dem Abgund zu ste­hen noch ein­mal ver­stärkt. Wer auf der Suche nach noch mehr Nervenkitzel ist, dem sei die in unmit­tel­ba­rer Nähe zum Skywalk gele­ge­ne Hängebrücke zu emp­feh­len, die über einer teil­wei­se bis zu 400 Meter tie­fen Schlucht ver­läuft.

4.Burj Khalifa Aussichtsplattform – Dubai, VAE

Burj Khalifa Aussichtsplattform
© Photobac/Shutterstock.com

Größer, schnel­ler, schö­ner und auch teu­rer. Wie ein­st Las Vegas ent­wi­ckel­te sich die Wüstenstadt in den letz­ten Jahren zu einer Metropole der Superlative – die größ­te Shoppingmall der Welt, der größ­te Indoor-Snowpark der Welt, ab 2040 (geplan­te Fertigstellung) auch der größ­te Flughafen der Welt. Neben die­sen und vie­len wei­te­ren Rekorden steht in Dubai auch der Burj Khalifa, mit 828 Metern der höchs­te Turm der Welt.

Auf der 124. von ins­ge­samt 163 nutz­ba­ren Etagen befin­det sich eine Aussichtsplattform mit Außenterrasse, die momen­tan als dritt­höchs­te der Welt anzu­se­hen ist. Bei vor­he­ri­ger Reservierung der Tickets legt man als Erwachsener umge­rech­net rund 20 € auf den Tisch. Vor Ort gekauf­te Tickets schla­gen hin­ge­gen mit 80 € zu Buche.

3.Willis Tower Skywalk – Chicago, USA

Willis-Tower-Skywalk
© Jannis Tobias Werner|pikappa51/Shutterstock.com

Der Willis Tower in Chicago ver­fügt nicht nur über den Titel des zehnt­höchs­ten Gebäudes der Welt, son­dern zugleich auch über einen der atem­be­rau­bends­ten Skywalks welt­weit. Seit Sommer 2009 lockt die im 103. Stock erbau­te Aussichtsplattform auf 412 Metern Höhe Besucher aller Welt an, die einen atem­be­rau­ben­den Blick über die mit Wolkenkratzern über­se­he­ne, dritt­größ­te Stadt der USA erha­schen möch­ten.

Der Skywalk besteht im Großen und Ganzen aus drei mon­tier­ten, schma­len Glasbalkonen, die dem Besucher ermög­li­chen direkt über dem Abgrund zu ste­hen und senk­recht 412 Meter in die Tiefe zu schau­en. Es han­delt sich bei die­ser Konstruktion seit der Zerstörung des World Trade Centers um die höchs­te Aussichtsplattform in den USA. Die Preise sind im Gegensatz zu man­ch ande­ren Aussichtsplattformen sehr human – rund 15 € kos­tet der Zutritt als Erwachsener.

2.Empire State Building Aussichtsplattform – New York, USA

Empire-State-Building-Aussichtsplattform
© William Perugini|starmaro/Shutterstock.com

Mit einer atem­be­rau­ben­den Aussicht über den Großraum New York laden die Aussichtsplattformen des Empire State Buildings  im 86. und 102. Geschoss zu einer Besichtigung ein. Wenn das Wetter mit­spielt, kann die Fernsicht gut und ger­ne 80 km betra­gen. Mit über 120 Millionen Besuchern seit der Eröffnung des Gebäudes im Jahr 1931 zählt die Aussichtsplattform im 86. Stock als eine der meist­be­such­ten Sehenswürdigkeiten der Welt.

Die zwei­te, 373 Meter hohe Aussichtsplattform bie­tet eine ein­ge­schränk­te Aussicht und wenig Platz, da die­ser Stock fast an der Spitze des Gebäudes liegt. Die Sicherheitsvorkehrungen sind mitt­ler­wei­le sehr hoch – so ist es den Besuchern unter ande­rem unter­sagt, Glas mit­zu­brin­gen. Dementsprechend hoch sind auch die Wartezeiten.

1.Grand Canyon Skywalk – Arizona, USA

Grand-Canyon-Skywalk
© Aneese/Shutterstock.com

Die außer­halb des Grand-Canyon Nationalparks gele­ge­ne, mit­hil­fe des Geldes des Unternehmers David Jin aus Las Vegas auf Indianer-Territorium errich­te­te Aussichtsplattform bie­tet die Möglichkeit, das Tal des Grand-Canyons mit Blick auf den Colorado River durch einen sie­ben Zentimeter dicken Glasboden zu bestau­nen. Die Konstruktion kos­te­te den Unternehmer 30 Millionen US-Dollar, wobei es 2012 zu einem Rechtsstreit mit dem ein­hei­mi­schen Hualapai-Stamm kam.

Endergebnis: Das Hualapai Unternehmen Sa' Nyu Wa Zwar mel­de­te Insolvenz an, der Skywalk wird fort­an von einem ande­ren Unternehmen betrie­ben. Die eigent­li­che Gebühr für den Skywalk beträgt knapp 30 $, hin­zu kom­men aller­dings noch die Kosten für das Betreten des Indianergebietes (43 $ p.P und 20 $ Parkgebühr pro Auto). Bei dem spek­ta­ku­lä­ren Ausblick abso­lut ver­tret­bar.

1 KOMMENTAR

  1. Ich lie­be die­se Zusammenstellung, vie­len Dank für den Post! Nummer 1 und 5 sind mei­ne Favoriten. In Dubai war ich zwar auch beein­druckt von den vie­len Superlativen und vor allem von die­sem Ausblick (auch bei Nacht mit der Water Fountain), aber die Natur bleibt immer atem­be­rau­ben­der als alles, was vom Menschen gebaut ist! Liebe Grüße, Katrin von http://ilovetravelling.de

Deine Meinung?