5 kurvenreiche Straßen mit unvergesslicher Kulisse

Roadtrips sind die wohl span­nends­te Möglichkeit ein zuvor unbe­kann­tes Land oder eine Region zu erkun­den – von Küstenstraßen und schwin­del­erre­gen­den Bergpässen über male­ri­sche Routen durch Nationalparks mit atem­be­rau­ben­der Kulisse bis hin zu Brücken mit gro­ßen Spannweiten über gigan­ti­sche Wasserflächen. Die schöns­ten Straßen der Welt bie­ten eine per­fek­te Mischung aus anspruchs­vol­len und engen Kurven, lan­ge schnel­le Gerade, wenig bis gar kei­nen Verkehr und vor allem einen atem­be­rau­ben­den Blick! Wie folgt 5 aus­er­wähl­te, kur­ven­rei­che Straßen mit einer Kulisse, die man so schnell nicht wie­der ver­ges­sen wird..

5.Stilfser Joch – Italien

Stilfser-Joch-in-Italien
© PHB.cz (Richard Semik)/Shutterstock.com

Das mit zahl­rei­chen Kurven durch­spick­te Stilfser Joch ist der höchs­te Gebirgspass in Italien und ver­bin­det Südtirol mit der Lombardei. Die Strecke gilt beson­ders unter Motorrad- und Radfreunden als sehr erleb­nis­reich, zugleich aber durch die über 80 Kurven auch als sehr anspruchs­voll. Das belieb­te Automagazin Top Gear ließ eigens für Dreharbeiten die Strecke für den nor­ma­len Verkehr sper­ren und zeich­ne­te das Stilfser Joch dar­auf­hin als „world grea­test dri­ving road“ aus. Dennoch soll­te das Joch nur von erfah­re­nen Autofahrern befah­ren wer­den, da die Kehren teil­wei­se sehr eng sind.

4.Furkapass – Schweiz

Furkapass-in-der-Schweiz
© Lukasz Janyst/Shutterstock.com

Manch einem mag der Furkapass bekannt vor­kom­men, auch wenn er/sie dort noch nie gewe­sen ist – die­ser dien­te bereits als Kulisse für James Bond-Filme, unter ande­rem für Goldfinger mit Sean Connery. Umgeben von meh­re­ren Dreitausendern bie­tet sich dem Besucher eine atem­be­rau­ben­de Kulisse bei der Durchfahrt, inklu­si­ve Ausblick auf den Rhonegletscher, wel­cher unmit­tel­bar zur Furkapassstraße gele­gen ist. Eine jedes Jahr neu in den Gletscher geschla­ge­ne Grotte lädt zur Erkundung des Eismassives ein.

3.Million Dollar Highway – USA

Million-dollar-highway-in-Colorado
© SNEHIT/Shutterstock.com

Der US Highway 550 zwi­schen Ouray und Silverton in den San Juan Mountains im Südwesten Colorados, oft auch als "Million Dollar Highway" bezeich­net, ist viel­leicht eine der schöns­ten Reisen, die man mit dem Auto unter­neh­men kann. Können die Beifahrer die ein­zig­ar­ti­ge Landschaft genie­ßen, so ist für den Fahrer bei der teil­wei­se direkt in den Felsen geschla­ge­nen und mit engen Haarnadelkurven ver­se­he­nen Straße Konzentration gefor­dert. Die Ende des 19. Jahrhunderts erbau­te Straße soll Goldreste im Wert von min­des­tens einer Million Dollar beinhal­ten – daher wohl auch die Bezeichnung für die­sen Abschnitt des Highways.

2.Highway 1 – USA

US-Highway-1
© ivvv1975/Shutterstock.com

Der 650 km lan­ge, größ­ten­teils ent­lang der Westküste der USA ver­lau­fen­de Highway 1 zählt ohne Frage zu den schöns­ten Highways der Welt – beson­ders reiz­voll ist dabei der Küstenstreifen Big Sur mit sei­nen zahl­rei­chen engen Kurven, senk­recht abfal­len­den Klippen und natür­li­ch dem ins unend­li­ch zu ver­lau­fen schei­nen­den­de Pazifische Ozean. Während der Fahrt auf dem Highway 1 durch­quert man eini­ge typi­sch kali­for­ni­sche Küstenorte, dar­un­ter San Luis Obispo und Pismo Beach.

1.Trollstigen – Norwegen

Trollstigen-in-Norwegen
© Petroos/Shutterstock.com

Der Trollstigen ist eine der belieb­tes­ten und zugleich spek­ta­ku­lärs­ten Touristenziele in Norwegen. Die teil­wei­se in den Fels geschla­ge­ne und mit elf Haarnadelkurven ver­setz­te Straße wird jähr­li­ch von über 100.000 Autos befah­ren. Nicht nur die 700 Meter hohe Aussichtsplattform bie­tet eine atem­be­rau­ben­de Aussicht auf die hin­ter sich gelas­se­ne Berglandschaft, bereits etwa auf der Hälfte der Passhöhe über­quert man eine Brücke, die einen Bogen über den bis zu 320 Meter her­ab­fal­len­den Stigfossens-Wasserfall spannt.

Fehler gefun­den? Markiere die Textpassage und drü­cke anschlie­ßend STRG + ENTER, um den Fehler zu mel­den.

KEINE KOMMENTARE

Deine Meinung?