Die 5 edelsten Kaffeehäuser der Welt

Café New York in Budapest

Einst bevorzugter Treffpunkt der Intellektuellen, sind die prunkvollen, gut erhaltenen Kaffeehäuser heutzutage wahre Touristenmagnete. Das edle Interieur sorgt für eine ganz besondere Atmosphäre, die von Touristen geschätzt und durch die Inkaufnahme der erhöhten Preise gewürdigt wird. Wie folgt eine Auswahl der edelsten Kaffeehäuser der Welt..

5.Café Majestic – Porto, Portugal

Café Majestic in Porto
© cafemajestic.com

Das 1921 eröffnete und im Jugendstil erbaute Café Majestic ist eines der historischsten und zugleich schönsten Kaffeehäuser in ganz Europa. Der einstige Treffpunkt für Künstler und Politiker wird auch heute noch von zahlreichen berühmten Persönlichkeiten aufgesucht, ist vor allem aber ein Anlaufpunkt für Touristen, die sich vom Interieur und generell von der geschichtsträchtigen Einkaufsstraße Rua de Santa Catarina beeindrucken lassen möchten.


Übrigens: Ein Teil des ersten Harry Potter Buches „Harry Potter und der Stein der Weisen“ entstand im besagten Café Majestic, in welchem sich die Autorin Joanne K. Rowling während ihrer Zeit in Porto Anfang der 90er-Jahre oft aufhielt.

4.Café de la Paix – Paris, Frankreich

Café de la Paix in Paris
© cafedelapaix.fr

Das älteste Café Paris wurde erstmals im Juni 1862 eröffnet und beinhaltet ein Interieur, das in der französischen Hauptstadt seinesgleichen sucht. Erst 2003 eröffnete das Café nach einer aufwändigen Restaurierung in seiner heutigen Form und lädt seitdem dazu ein, am Boulevard des Capucines mit einem Blick auf die Pariser Oper zu speisen – ein Tee oder Cappuccino kann da gut und gerne mal 8 € kosten.

Die nicht für sparsame Paris-Besucher angedachten Preise resultieren aus einer hoch gelobten Sterneküche und einer Lage in der schönsten und geschichtsträchtigsten Viertel Paris.

3.Café Central – Wien, Österreich

Café Central in Wien
© Café Central von Olga Khomitsevich unter CC BY 2.0 (bearbeitet)

Im Jahr 1786 öffneten sich erstmals die Pforten des Café Central im Palais Ferstel in der Wiener Herrengasse. Den Charme, den das Café bis heute nicht verloren hat, wussten einst auch Siegmund Freud oder Franz Kafka zu schätzen. Nicht nur aufgrund der literarisch geprägten Vergangenheit ist das Café Central ein beliebtes Touristenziel.

Während der Pianist in der Mitte des Raums bekannte und dem Ambiente entsprechende Stücke spielt, lässt sich genüsslich frisch zubereiteter Kaffee und Kuchen, natürlich auch Wiener Spezialitäten wie Kaiserschmarrn, genießen.

2.Caffè Florian – Venedig, Italien

Caffè Florian in Venedig
© caffeflorian.com

Unmittelbar auf dem venezianischen Markusplatz gelegen befindet sich das älteste Kaffeehaus Italiens. Wie auch die später entstandenen Kaffeehäuser war das Caffè Florian in der Vergangenheit ein beliebter Anlaufpunkt bedeutender Intellektueller und Künstler, darunter Goethe, Richard Wagner, Thomas Mann oder Hugo von Hofmannsthal.

Heutzutage sind es vor allem Touristen, die ihren Kaffee inmitten des historischen und traditionsreichen Ambientes genießen.

1.Café New York – Budapest, Ungarn

Café New York in Budapest - eines der edelsten Kaffeehäuser der Welt
© Cafe New York von Mispahn unter CC BY 2.0 (bearbeitet)

Ein Aufenthalt in der Ungarischen Hauptstadt sollte ohne Zweifel mit einem Besuch des Café New York verbunden werden. Das einzigartige Ambiente verdankt das Café seiner Erbauung während der Gründerzeit. Das vergoldete Interieur sorgt in Verbindung mit den in aufwändiger Handarbeit gestalteten Deckengemälden für eine ganz besondere Atmosphäre.

Die Preise bewegen sich für ungarische Verhältnisse auf einem hohen Level, vergleichbar mit dem Preisniveau der anderen historischen Kaffeehäuser auf dieser Liste. Ein Aufenthalt entschädigte diese allemal.

KEINE KOMMENTARE

Deine Meinung?