Die 5 exklusivsten Casinos der Welt

Um mehr und mehr Besucher in ihre Casinos zu locken, nut­zen die Glücksspiel-Betreiber oft­mals höchst kos­ten­in­ten­si­ve Maßnahmen. Sie bemü­hen sich Wettbewerber durch Extravaganz über­tref­fen. Als Ergebnis gibt es in Las Vegas Pyramiden, den Eiffelturm und Kopien ande­rer bekann­ter Baudenkmäler und auch die Casino-Besitzer in Singapur und dem Glücksspiel-Paradies Macau ten­die­ren dazu, ihre Besucher durch unver­gleich­li­chen Luxus und exklu­si­ve Unterhaltung zu beein­dru­cken.

Die Kosten der 5 exklu­sivs­ten Casinos der Welt belau­fen sich jeweils auf drei­stel­li­ge Millionenbeträge, teil­wei­se sogar ein­stel­li­ge Milliardenbeträge.

5.Sun City Hotel Casino – Südafrika

Sun City Hotel Casino in Suedafrika
© InnaFelker / Shutterstock.com

Südafrika ist bekannt für sei­ne außer­ge­wöhn­li­che Landschaft und die vie­len Nationalparks mit der viel­fäl­ti­gen Tierwelt. Was man hier jedoch wohl am wenigs­ten erwar­tet ist ein luxu­riö­ses Vergnügungsparadies – qua­si das Las Vegas Südafrikas. Sun City liegt rund zwei Stunden Autofahrt von Johannesburg ent­fernt und bie­tet sei­nen Gästen aus­ge­präg­te Freizeitmöglichkeiten, unter ande­rem einen Freizeitpark, meh­re­re Sportanlagen und Restaurants, Shows, vier Hotels und eben Spielcasinos.

Im Sun City Hotel Casino gibt es über 330 Spielautomaten und vie­le Tische für Pokerspiele, American Roulette, Black Jack und Punto Banco. Die Sun City School of Gaming bie­tet allen Anfängern Einblicke in die Fähigkeiten und Etikette des Glücksspiels. Zwar tref­fen sich hier nicht unbe­dingt die inter­na­tio­na­len Poker-Stars, jedoch run­det das Casino den Luxus des gesam­ten Resorts in unmit­tel­ba­rer Nähe des Pilanesberg-Nationalparks ab.

4.The Venetian – Macau, China

The Venetian Macau in China
© Watcharin.p / Shutterstock.com

Wenn von Glücksspiel die Rede ist, den­ken die meis­ten Europäer sofort an Las Vegas. Wer aller­dings auf der Suche nach den Rekordumsätzen in die­ser Branche ist, der muss nicht etwa in die ame­ri­ka­ni­sche Metropole, son­dern nach China schau­en. In der chi­ne­si­schen Sonderverwaltungszone Macau hat sich ein Glücksspielparadies geschaf­fen, das sei­nes­glei­chen sucht. Seitdem Texas Hold'em Poker seit 2008 offi­zi­ell als Glücksspiel erlaubt ist, machen die 34 Kasinos einen jähr­li­chen Umsatz von vie­len Milliarden US-Dollar.

Das Venetian Macao ist mit sei­nen 980.000 Quadratmetern das wohl größ­te Gebäude in der Sonderverwaltungszone. Zum Inventar zäh­len ein Hotel mit 3.000 Zimmern, Unterhaltungseinrichtungen, 30 Restaurants, 350 Geschäften, eine Show-Arena für 15.000 Zuschauer und eben die Spielbank, die 800 Spieltische und rund 3.400 Automaten umfasst. Das größ­te Bürogebäude Asiens wur­de für rund 1,7 Milliarden Euro errich­tet und lockt monat­li­ch meh­re­re Millionen Besucher aus der gan­zen Welt an. Das Venetian Macau zählt als größ­tes Kasino der Welt und beschäf­tigt rund 15.000 Mitarbeiter

3.Casino De Monte Carlo – Monaco

Casino De Monte Carlo in Monaco
© Matej Kastelic / Shutterstock.com

Als eines der Haupteinnahmequellen Monacas wird das Casino von der Societe des Bains de Mer de Monaco betrie­ben, deren Mitglieder beschlos­sen, den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort den Zugang zu den Örtlichkeiten zu ver­bie­ten. Folglich ist das Casino de Monte Carlo im zweit­kleins­ten Staat der Erde exklu­siv für aus­län­di­sche Besucher geöff­net. Für das Geschäftsjahr 2010/2011 mel­de­te die SBM einen Verlust in Höhe von 17,3 Millionen Euro, das ers­te Verlustjahr seit 1996/1997. Das Casino umfasst eine Vielzahl von Spielen, unter ande­rem ver­schie­de­ne Arten von Roulette, Stud Poker, Blackjack, Würfelspiele und über 1.000 Spielautomaten.

Die Anfänge der Spielbank rei­chen bis in das Jahr 1854 zurück, als man sich Gedanken über neue Einnahmequellen mach­te. Der Grundstein wur­de vier Jahre spä­ter gelegt. Getreu dem Motto "Der Zufall hat kein Gedächtnis“ ereig­ne­te sich im Sommer 1913 eine inter­es­san­te Geschichte. Als die Kugel beim Roulette 15 Mal in Folge auf einem schwar­zen Feld lan­de­te, waren die Spieler sich sicher, dass rot nun bald kom­men müs­se. Die Spieler erhöh­ten infol­ge­des­sen ste­tig ihren Einsatz und nach­dem die Kugel schluss­end­li­ch 26 Mal auf schwarz lan­de­te, ver­lo­ren eben jene Spieler Francs in Millionenhöhe.

2.Wynn – Las Vegas, USA

Wynn in Las Vegas
© Kobby Dagan / Shutterstock.com

Das Wynn Las Vegas ist eines der luxu­riö­ses­ten Hotels mit Casino, das auf dem Las Vegas Boulevard gefun­den wer­den kann. Das Resort erstreckt sich über eine Fläche von 87 Hektar, bie­tet ein mas­si­ves Casino mit einer Fläche von 10.300 Quadratmeter und erstreckt sich über 45 Etagen und 2.716 Zimmer und Suiten. Da in Las Vegas Freizeitmöglichkeiten nicht zur kurz kom­men dür­fen, sum­mie­ren sich die Einzelhandelsflächen auf rund 7.100 Quadratmeter. Wären da nicht die gan­zen ande­ren Unterhaltungsmöglichkeiten in der Wüstenmetropole..

Geboten wer­den allen spiel­freu­di­gen Touristen 1.900 Automaten und 137 Tische, an denen Spiele wie Blackjack, Craps, Big 6, Caribbean Stud, Three Card Poker, Roulette, Let-it-Ride, Pai Gow Poker, Bingo sowie Renn- u. Sportwetten nicht zu kurz kom­men. Das Resort trägt zahl­rei­che Auszeichnungen und gilt als eines der bes­ten Hotels der Welt. Der Preis für eine Übernachtung beginnt ab rund 200 €, wobei man beden­ken muss, dass die Hotelpreise in vie­len Resorts im Vergleich zu ande­ren Metropolen recht nied­rig gehal­ten wer­den, da die Touristen das Geld eben ver­mehrt im Casino lie­gen las­sen sol­len.

1.Bellagio – Las Vegas, USA

Bellagio in Las Vegas
© Cedric Weber / Shutterstock.com

Platz 1 der Liste der 5 exklu­sivs­ten Casinos der Welt sichert sich das welt­weit bekann­te Bellagio, das nicht nur eines der luxu­riö­ses­ten, son­dern zugleich auch größ­ten Hotels der Welt ist, mit Casino ver­steht sich. Für die Bekanntheit des Resorts haben unter ande­rem die Fountains of Bellagio in dem 3,2 Hektar gro­ßen See gesorgt, die von der Musik den Takt vor­ge­ge­ben bekom­men. Das mit 3.421 Standardzimmern und 512 Suiten aus­ge­stat­te­te Hotel beschäf­tigt schät­zungs­wei­se 8.000 Mitarbeiter und wur­de bereits elf mal mit dem ange­se­he­nen AAA Five Diamond Award aus­ge­zeich­net – die wert­volls­te Auszeichnung, die Hotels in Nordamerika erhal­ten kön­nen.

Mit einer Fläche von 10.800 Quadratmeter ist das Casino des Bellagio noch ein wenig grö­ßer als das im Wynn. An den 188 Tischen tref­fen sich nicht nur alle spiel­freu­di­gen Touristen, son­dern auch inter­na­tio­na­le Poker-Stars, unter ande­rem im Zuge der World Poker Tour. Desweiteren gibt es 2.400 Spielautomaten. Besonders begehrt bei den Profis ist "Bobby's Room", wohl einer der edels­ten Pokersalons der Welt. Das dort statt­fin­den­de Big Game ist bekannt für sei­ne hohen Einsätze und Pötte. Pro Hand kann ein Wetteinsatz gut und ger­ne bei 100.000 $ lie­gen und der Pot mit über eine Million Dollar gefüllt sein.

Wer das nöti­ge Kleingeld noch nicht bei­sam­men hat, kann bei Casinos mit Freispielen schon mal flei­ßig üben.

KEINE KOMMENTARE

Deine Meinung?