Die 5 klarsten Gewässer der Welt

Orte, an denen das Wasser so klar ist, dass man unter Wasser mit Augen offen die winzigsten Details auch ohne Taucherbrille erkennten kann. Die natürlichen Filterelemente gekoppelt mit Ebbe und Flut sorgen für eine hohe Wasserqualität. Dies mag nicht unbedingt ein Ort in Ihrer Nähe sein, allerdings gibt es Orte auf der Erde, an denen die natur himmlische Badestellen geschaffen hat.

Diese wunderschönen Naturgegebenheite sind seit jeher ein beliebtes Urlaubsziel. Nichts ist verlockender als ein weißer Sandstrand und kristallklares Wasser. Wer mag an dieser Stelle nicht zugeben, dass die Liste der 5 klarsten Gewässer der Welt ein gewisses Fernweh erzeugt.


5.Bodrum – Türkei

Bodrum-in-der-Tuerkei
© slava296/Shutterstock.com

Bodrum ist eine traditionsreiche Hafenstadt im Südwesten der Türkei, die vor allem für das Mausoleum von Halikarnassos bekannt ist – dieses gehörte zu den „Sieben Weltwundern“ der Antike. Das kristallklare Gewässer zieht die Menschen seit Jahrtausenden in ihren Bann. Es ist ein beliebtes Reiseziel bei wohlhabenden Europäern und Türken gleichermaßen. Bodrum bietet ideale Möglichkeiten zum Schwimmen, Tauchen, Surfen und weiteren Wassersportaktivitäten.

4.Sabah – Malaysia

Sabah-auf-Borneo-Malaysia
© ymgerman/Shutterstock.com

Sabah ist der südlichste Bundesstaat Malaysias. Der nördliche Teil der Insel Borneo begeistert mit seiner unschlagbaren, natürlichen Schönheit, seinen paradiesischen Inseln mit den unberührten Stränden und dem kristallklaren Wasser. Jeder Tauchgang bietet die Möglichkeit, Zeuge einer atemberaubenden Unterwasserwelt zu werden und zahlreiche Mantas, Adlerrochen, Bogenstirn-Hammerhaie und Walhaie zu beobachten. So ist es wenig verwunderlich, dass dieser Ort am anderen Ende der Welt Jahr für Jahr mehr Aufmerksamkeit bei den Touristen auf sich zieht.

3.Cala Macarelleta – Spanien

Cala-Macarelleta-auf-Menorca
© Pawel Kazmierczak/Shutterstock.com

Dieser abgelegene Strand kann nur über einen 30-minütigen Fußweg oder per Boot erreicht werden und gilt als schönster Strand Menorcas. Das Wasser ist klar türkisfarben, die Sandstrände von üppigen, grünen Bäumen bewachsen und die gesamte Bucht von schroffen Felswänden umgeben, die auf eine bestimmte Anzahl von Besuchern pro Tag begrenzt ist. In den Herbstmonaten oder im Frühjahr lässt sich hier eine angenehme Stille erleben. Die Kiefern und Eichen, die die Bucht umgeben, sorgen auch in den kälteren Monaten für Wärme.

2.To Sua Ocean Trench – Samoa

To-Sua-Ocean-Trench-auf-Samoa
© Zstockphotos/Dreamstime.com

Zugegebenermaßen eine verwunderliche Listung. Bei To Sua Ocean Trench handelt es sich um einen natürlichen Schwimmteich, dessen Zugang über eine Holzleiter ermöglicht wird. Seinen Ursprung hat er wahrscheinlich aus einer Zeit, als Vulkane ausbrachen und die nahegelegenen Ufer mit Lava überdeckten. Der Boden brach zusammen und hinterließ ein 30 Meter tiefes Loch, das durch unterirdische Höhlen mit dem Meer verbunden ist. Einige Touristen trauen sich nicht nach unten zu klettern, aber diejenigen, die es tun, beschreiben das Schwimmen als eine unglaubliche Erfahrung. Kristallklares Wasser, tropische Fische, weiße Sandböden und überhängende Felsen verleihen der ganzen Sache eine bestimmte Magie.

1.Malediven – Indischer Ozean

Malediven-im-Indischen-Ozean
© Ayusloth/Shutterstock.com

Platz 1 der klarsten Gewässer der Welt sichern sich die Malediven, die aus 26 Korallenriffen im Indischen Ozean bestehen. Von den 1.196 Inseln sind 90 % unbewohnt und nur über das Meer erreichbar. Damit soll sichergestellt werden, dass die ursprüngliche Schönheit dieser gewahrt wird. Die Korallen bieten dabei eine perfekte Umgebung für eine Unterwasserwelt. Es führt allerdings kein Weg daran vorbei: Die Malediven sind teuer. Die Resorts haben ein Monopol: 2.000 € pro Woche für ein Paar inklusive Hotelaufenthalt, Flug, Mahlzeiten, Getränken und Ausflügen sind schon ein konservatives Budget. Die Malediven erobern sich Platz 1 der 5 klarsten Gewässer der Welt.

KEINE KOMMENTARE

Deine Meinung?