Die 5 teuersten Brücken der Welt

Während unse­re Vorfahren sich noch umge­fal­le­ne Baumstämme an Ufern zur Hilfe mach­ten, um einen Flusslauf zu über­que­ren, sind die heu­ti­gen moder­nen Brücken tech­ni­sche Meisterwerke. Sie trot­zen den Kräften der Natur und über­win­den tie­fe Schluchten und rie­si­ge Wasserflächen, um den Menschen ein ein­ma­li­ges Erlebnis zu bie­ten oder ein­fach um die Möglichkeit zu bie­ten, in der schnell­le­bi­gen Welt zwi­schen Landflächen schnel­ler pen­deln zu kön­nen.

Das moder­ne Konstruktionswesen ermög­licht immer gigan­ti­sche­re Brückenkonstruktionen, erfor­dert aller­dings zugleich immens hohe Kosten. Wie folgt eine Übersicht über die 5 teu­ers­ten, jemals gebau­ten Gebrücken..

5.Tsing-Ma-Brücke – Hongkong, China – 1,05 Milliarden Euro

Tsing-Ma-Bruecke-in-Hongkong
© cozy­ta / Shutterstock.com

Die 1997 fer­tig­ge­stell­te und von der ehe­ma­li­gen Premierministerin des Vereinigten Königreichs Maragaret Thatcher eröff­ne­te Tsing-Ma-Bridge war zum Zeitpunkt der Fertigstellung die zweit­längs­te Hängebrücke der Welt und reiht sich heut­zu­ta­ge auf Position neun ein. Sie über­brückt den Ma Wan Kanal zwi­schen den Inseln Ma Wan und Tsing Yi. Die Spannweite von 1,37 km bei zwei Decks – ein Straßen- und ein Eisenbahndeck – ist ein­zig­ar­tig in der Welt und war des­halb aus­schlag­ge­bend für die hohen Kosten.

4.Yeongjong Brücke – Incheon, Südkorea – 1,47 Milliarden Euro

Yeongjong Brücke
© imstocks / Can Stock Photo Inc

Bei der Yeongjong Grand Bridge han­delt es sich um die teu­er­s­te Brücke in ganz Asien. Sie ver­bin­det die Insel Yeongjongdo mit dem korea­ni­schen Festland und wur­de nach fünf Jahren Konstruktionszeit schließ­li­ch im Dezember 2000 eröff­net. Die Form der Spannseile und die ver­steif­ten Träger wur­den in einer sol­chen Form kon­stru­iert, als dass sie die Dachtraufe eines tra­di­tio­nel­len korea­ni­schen Hauses sym­bo­li­sie­ren. Die Gesamtänge von 4,42 km ist ein Testament für das moder­ne Konstruktionswesen.

3.Verrazano-Narrows Bridge – New York City, USA – 1,86 Milliarden Euro

Verrazano-Narrows Bridge-in-New-York
© iofo­to / Shutterstock.com

Nach dem ita­lie­ni­schen Seefahrer und Entdecker Giovanni da Verrazzano benannt, der als ers­ter Europäer 1524 den New Yorker Hafen und Hudson River bese­gel­te, wur­de die Verrazano–Narrows Bridge bereits 1964 fer­tig­ge­stellt und ver­bin­det seit­dem die bei­den Stadtbezirke Staten Island und Brooklyn mit­ein­an­der. Zum Zeitpunkt der Fertigstellung lös­te die Verrazano–Narrows Bridge die Golden Gate Bridge als längs­te Hängebrücke der Welt ab, mus­s­te die­sen Titel aller­dings 1981 an die Humber-Bridge in England abge­ben. Dennoch ist sie heu­te noch die längs­te Hängebrücke in den USA.

2.Storebæltsbroen – Fünen/Seeland, Dänemark – 3,42 Milliarden Euro

Storebæltsbroen-Fuenen-Seeland
© Ron Zmiri / Shutterstock.com

Die Storebæltsbroen, zu deut­sch auch Großer-Belt-Brücke, ver­bin­det die bei­den däni­schen Inseln Seeland und Fünen über die Meeresstraße Großer Belt. Bis zur Eröffnung der Brücke im jahr 1997 war die ein­zi­ge Möglichkeit der Überquerung eine Fähre. Auch wenn die Baukosten fast 3 1/2 Milliarden Euro und die Bauzeit über zehn Jahre betru­gen, hat­te dies zur posi­ti­ven Folge, dass das Pendeln zwi­schen den bei­den Inseln anstel­le von knapp einer Stunde mit der Fähre nur noch zehn Minuten mit dem Auto dau­ert. Mit einer Mittelspannweite von 1624 m die dritt­längs­te Hängebrücke der Welt.

1.Oakland Bay Bridge – San Francisco/Oakland, USA – 4,97 Milliarden Euro

San-Francisco-Oakland-Bay-Bridge
© Radoslaw Lecyk / Shutterstock.com

Die Oakland Bay Bridge besteht aus zwei gleich­lan­gen Abschnitten, wovon der älte­re Westteil die Innenstadt von San Franzisco mit Yerba Buena Island und der neue­re öst­li­che Teil mit Oakland ver­bin­det. Während eines Erdbebens im Jahr 1989 krach­te ein Teil des Oberdecks auf den unte­ren Teil des öst­li­chen Abschnittes, wodurch die Brücke für einen Monat geschlos­sen wer­den mus­s­te. Man ent­schied sich im Zuge des­sen zum Neubau einer Brücke, die wesent­li­ch län­ger – etwa 75 bis 100 Jahre – hal­ten wür­de. Die Baukosten belie­fen sich auf fast fünf Milliarden Euro und die Bay Bridge steht nun im Guinness-Buch der Rekorde mit dem Titel der welt­weit brei­tes­ten Brücke.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie

KEINE KOMMENTARE

Deine Meinung?