Dubailand – Der bald größte Vergnügungspark der Welt

Ein gigantischer Entertainment-Komplex mitten in der Wüste, welches Projekt in der Welt seinesgleichen sucht. Nachdem die 2005 begonnene Erbauung aufgrund der Finanzkrise schon drei Jahre später wieder auf Eis gelegt werden musste, wurden die Bauarbeiten bei dem Großteil der Projekte Mitte 2013 fortgesetzt. Auf einer Fläche von 279 km2, die größer als Frankfurt am Main ist, werden sechs verschiedene „Welten“ auf ihre Besucher warten.

1.Attractions & Experience World

Auf der rund 13,9 kmgroßen Wüstenfläche werden Wohn- und Parkanlagen, Hotels, Themen- und Wasserparks, Golfanlagen und weitere Freizeitattraktionen entstehen.


Global Village: Das bereits seit 20 Jahren in der Wüste Dubais existierende „Global Village“ ist ein Freizeit-, Shopping- und Unterhaltungskomplex, der jährlich um die sechs Millionen Besucher aus der ganzen Welt anlockt. Neben vielfältigen Konzerten und Shows gibt es dort 32 große Pavillions, die mehr als 75 Länder der Welt repräsentieren. Darüber hinaus existieren spezielle Attraktionen wie ein Freizeitpark mit Fahrgeschäften, eine Unterwasserwelt, ein Geisterhaus und gelegentlich auch Feuerwerke. Das Dubailand wird das Global Village künftig einschließen.

Global-Village-Dubailand
Das Global Village als riesiger Freizeitkomplex mitten in der Wüste| © Philip Lange/Shutterstock.com

Akoya Oxygen: Die mehr als 700 Fußballfelder große Anlage wird eine große Luxus-Wohnanlage, ein 5-Sterne-Hotel, einen Golfclub („The Trump World Golf Club“), einen künstlichen Regenwald, riesige Grünflächen mit mehr als 4.000 Bäumen und private Parks sowie ein Wellness-Center beherbergen. Der Preis für ein Luxus-Appartement beginnt bei 612.500 US-Dollar.

Darüber hinaus werden in der „Attractions & Experience World“ noch die Komplexe „Legends of Dubailand“ (drei Indoor-Freizeitparks, Wohnanlagen, Hotels, ein Golfkurs sowie Einkaufsviertel), „Fantasia“ und „Kids City“ entstehen.

2.Retail & Entertainment World

Im Dubailand soll auch das Shopping nicht zu kurz kommen. Entstehen wird eine „Welt“, die sich einzig und allein dem Einkaufserlebnis widmet. Allen voran anzuführen ist die „Dubai Outlet City“, die sich über eine Fläche von umgerechnet 127 Fußballfeldern erstrecken wird. Diese wird nicht nur die bereits existierende „Dubai Outlet Mall“ umfassen, sondern auch schwimmende Hotels und ein Unterhaltungszentrum.

Die „Dubai Lifestyle City“ wird ein riesiger Wohnkomplex werden, der sich aus vergleichsweise niedrigpreisigen Appartements, Sportanlagen, Golfplätzen, Theatern, Restaurants und Cafés zusammensetzen wird.

3.Downtown

Das wohl gigantischste Vorhaben dieses sowieso schon ausgefallenen Projekts wird „Downtown“ werden. In diesem Bereich des Dubailands wird unter anderem das größte Einkaufszentrum der Welt entstehen.

IMG Worlds of Adventure: Dieser Komplex lässt sich als das „Disneyland“ des gigantischen Projekts bezeichnen. Der in vier Bereiche aufgeteilte („Cartoon Network“, „Marvel“, „Lost Valley-Dinosaur Adventure“ und „IMG Boulevard“) und über zahlreiche Fahrgeschäfte, 5D-Kinos und Geschäfte verfügende Park soll noch 2016 eröffnet werden. Er erstreckt sich über eine Fläche von rund 20 Fußballfeldern.

Mall of Arabia: Auf einer Fläche von 128 Fußballfeldern entsteht das zum Zeitpunkt der Fertigstellung größte Einkaufszentrum der Welt mit über 1.000 Geschäften, einem Hotel, einem Unterhaltungsbereich, einem Planetarium und Wissenschaftsmuseum sowie einigen Restaurants und Cafés.

Geplant war unter anderem auch ein 185 Meter hohes Riesenrad, für das allerdings wie einige weitere Bereiche des Dubailands vorerst, bedingt durch die Finanzkrise ab 2007, ein Baustopp verhängt wurde.

4.Sports & Outdoor World

Dubai_300x250Wenn im Bereich Sport etwas nicht zu kurz kommen darf, dann ist es im Dubailand der Bereich Motorsport. Allen voran anzuführen ist die entstehende, olympiataugliche Sportthemenwelt „Dubai Sports City“, die über mehrere Stadien für sämtliche Sportarten, professionelle Akademien und – vergleichbar mit dem Münchener Olympiapark – einen ganzen Wohnort mit guter Infrastruktur wie Wohnanlagen, Schulen und Einkaufsmöglichkeiten verfügen wird.

Die „Dubai Motor City“ wird sich, wie der Name schon verrät, ganz dem Motorsport widmen. Dem zugehörig sind der 2004 eröffnete „Dubai Autodrome“, die „UpTown MotorCity“, die „Green Community MotorCity“ als Wohn- und Erholungsgebiet mit Parks und Schulen, der „Business Park MotorCity“ mit Büroflächen in mehreren Hochhäusern und Einzelhandelsflächen, einschließlich Automobil-Showrooms und anderen automobilbezogenen Geschäften, sowie „F1-X Dubai“ als Formel-1-Themenpark.

Dubai-Autodrome
Der Dubai Autodrome mit Dubai City im Hintergrund | © Thor Jorgen Udvang/Shutterstock.com

5.Themed Leisure & Vacation World

Diese „Welt“ widmet sich voll und ganz der Gesundheit und dem Wohlbefinden. Dazu werden Wellness-Hotels, Erholungs- und Fitness-Center sowie Feriendörfer entstehen. Einer der Themenbereiche ist die „Women’s World (LEMNOS)“ – benannt nach der griechischen Stadt Lemnos, wo einem Mythos zufolge die Frauen regierten.

6.Eco-Tourism World

Der mit Abstand größte Bereich des Dubailands wird die „Eco-Tourism World“, die insgesamt 12 Projekte umfasst: Einen Streichelzoo, eine Tierwelt, einen Reiterhof, eine Licht- und Sound-Welt, Gartenanlagen, eine Dinosaurier-Welt, ein Wissenschafts- und Geschichtsmuseum, eine Bio-Welt, mehrere Hotels, Villen, Camps und Wüstensafaris.

Weitere spannende Projekte in Dubai

Neben diesem Mammutprojekt namens „Dubailand“ können sich die Besucher des extrem finanzstarken Dubais über einige weitere Attraktionen freuen, die in naher Zukunft eröffnen werden.

Darunter fällt unter anderem der planmäßig Mitte 2016 eröffnende „Safari Park“, in welchem auf einer Fläche von 119 Hektar rund 1.000 Tiere aus aller Welt ein neues Zuhause finden werden. Darüber hinaus ist von über 100 verschiedenen Pflanzenarten die Rede. Die Errichtung hat seit dem Baustart mehrere hundert Millionen Euro verschlungen.

Zudem wird aus Las Vegas nach Dubai geschielt. Ist das 167 Meter hohe Riesenrad „The High Roller“ momentan noch das größte der Welt, wird das „Dubai Eye“ in naher Zukunft diesen Rekord einsacken. Dieses Riesenrad entsteht momentan auf „Bluewaters Island“, einer künstlichen Insel an der Küste Dubais.

Bluewaters-Island-in-Dubai
Bluewaters Island – die künstliche Insel vor Dubai | © meraas.com

KEINE KOMMENTARE

Deine Meinung?