5 geheimnisvolle Orte, zu denen du keinen Zutritt hast

Auf unse­rem Planeten gibt es unzäh­li­ge schö­ne Orte zu ent­de­cken, aller­dings auch sol­che, die nicht für die brei­te Öffentlichkeit bestimmt sind. Dabei han­delt es sich nicht nur um mili­tä­ri­sche und geheim­dienst­li­che Einrichtungen, son­dern auch um pri­va­te Treffen, deren Intention kei­ner so gen­au deu­ten kann. Dadurch sind in den letz­ten Jahrzehnten inter­es­san­te Theorien dar­über ent­stan­den, was unter dem Mantel der Verschwiegenheit gesche­hen könn­te – eini­ge die­ser sind nicht ganz ohne.

5.Menwith Hill

Menwith Hill Überwachungsstation nahe Harrogate
© Phil MacD Photography/Shutterstock.com

Was aus­sieht wie gigan­ti­sche Golfbälle, sind in Wirklichkeit rie­si­ge Satellitenempfänger und Sender als Basis einer elek­tro­ni­schen Überwachungsstation, die auf der Welt sei­nes­glei­chen sucht. Auf dem Stützpunkt der Royal Air Force betreibt die NSA einen eige­nen Bereich als Knotenpunkt des glo­ba­len Spionagenetzes.

Von hier aus wird die inter­na­tio­na­le Telekommunikation, Faxe und E-Mails aus Großbritannien, Europa, dem Mittleren Osten, Nordafrika und der ehe­ma­li­gen Sowjetunion abge­fan­gen und zum Hauptquartier Fort Meade in den USA wei­ter­ge­lei­tet. Sämtliche Fragen zu die­sem Thema blei­ben unbe­ant­wor­tet. Zutritt strengs­tens ver­bo­ten!

4.Svalbard Global Seed Vault

Saatgut-Tresor Svalbard Global Seed Vault auf Spitzbergen
© Entrance to Svalbard Global Seed Vault in 2008 von NordGen/Dag Terje Filip Endresen

Ein gigan­ti­sches Höhlensystem mit­ten auf der nor­we­gi­schen Inselgruppe Spitzbergen, in wel­chem nach Abschluss der noch andau­ern­den Arbeiten ins­ge­samt 2,25 Milliarden Samen sämt­li­cher Nutzpflanzen ein­ge­la­gert wer­den sol­len. Nach einer Treuhand-Funktion wird in dem siche­ren, angeb­li­ch selbst einem Atomkrieg stand­hal­ten­den Tresor Saatgut von ande­ren Saatgutbanken auf­be­wahrt.

Dieses kann vom Eigentümer bei Bedarf wie­der ent­nom­men wer­den. Der Permafrostboden sorgt dafür, dass selbst bei einem Ausfall des Kühlsystems die Temperatur ein paar Grad unter dem Nullpunkt bleibt. Zwar ist die­ser Ort nicht so geheim­nis­voll wie die ande­ren auf die­ser Liste, den­no­ch wird er gut bewacht.

3.Area 51

Militärzone Area 51 in Nevada
© SipaPhoto/Shutterstock.com

Wer Area 51 hört, der wird die­sen Ort mög­li­cher­wei­se zuer­st mit UFOs asso­zi­ie­ren. Sicherlich aber, dass sich um die­sen Ort in der Wüste Nevadas vie­le Verschwörungstheorien dre­hen. Schilder war­nen vor dem Betreten und Fotografieren, ansons­ten kön­ne eine Haftstrafe auf den Beschuldigten war­ten.

Ein Sicherheitsdienst patrouil­liert rund um das mili­tä­ri­sche Sperrgebiet, das laut offi­zi­el­ler Aussage von der Air Force für das Testen neu­er Experimentalflugzeuge genutzt wird. Darüber hin­aus die­nen Überwachungskameras, Bewegungsmelder, Radarstationen und angeb­li­ch auch Schweißsensoren zur Kontrolle.

2.Diego Garcia

Diego Garcia - Britisches Territorium im Indischen Ozean
© Diego Garcia (satel­li­te) von NASA

Was vom Satellitenbild betrach­tet aus­sieht wie eine exo­ti­sche Karibikinsel mit kris­tall­kla­rem Wasser und lan­gen Sandstränden, ist in Wirklichkeit das letz­te Überbleibsel des Britischen Territoriums im Indischen Ozean. Seit fast 50 Jahren haben die USA die Insel zu geheim­dienst­li­chen sowie mili­tä­ri­schen Zwecken gepach­tet und sor­gen durch die Nutzung immer wie­der für nega­ti­ve Schlagzeilen.

So steht die Basis nicht nur unter Folterverdacht, son­dern exis­tiert auch die Theorie als eine von vie­len, dass der Stützpunkt in Verbindung mit dem Absturz des Malaysia-Airlines-Fluges 370 ste­he. Die Maschine kön­ne von Entführern in Richtung der Insel gesteu­ert wor­den sein.

1.Bohemian Grove

Bohemian Grove - Sagenumwobenes Treffen der Elite im Waldgebiet
© Owl Shrine von Aarkwilde unter CC BY-SA 3.0

Bei die­sem Ort han­delt es sich um den wohl geheim­nis­volls­ten und sagen­um­wo­ben­ds­ten Ort auf die­ser Liste. Bohamian Grove ist ein Waldgelände in Kalifornien, auf dem sich eine Art exklu­si­ver Herrenklub trifft, deren Mitglieder hoch­ran­gi­ge Personen aus der Politik, Wirtschaft, Medien und wei­te­ren Bereichen sind.

Teilnehmer waren nicht nur eini­ge US-ame­ri­ka­ni­sche Präsidenten, son­dern unter ande­rem auch Helmut Schmidt und Henry Kissinger. Nur nach stren­gen Kriterien und einer Wartezeit von vie­len Jahren sei eine Aufnahme mög­li­ch. Es ran­ken sich vie­le Mythen um das zwei­wö­chi­ge Treffen: Von wil­den Sex-Orgien über sata­nis­ti­sche Rituale bis hin zu Menschenopferungen.

Fehler gefun­den? Markiere die Textpassage und drü­cke anschlie­ßend STRG + ENTER, um den Fehler zu mel­den.

KEINE KOMMENTARE

Deine Meinung?