Luxusurlaub auf Teneriffa

Luxusurlaub auf Teneriffa
Teneriffa von Gölin Doorneweerd – Swijnenburg

Teneriffa ist eine sehr abwechslungsreiche Insel, auf der man jeden Tag auch bei einem Luxus Urlaub viel erleben kann. Die Insel gehört zu den Kanarischen Inseln und ist die größte der Inseln. Die Inseln liegen vor der Küste Marokkos und damit weit südlich vom spanischen Mutterland, was sich auch positiv auf das Klima auswirkt. Das Angebot auf der Insel ist hierbei sehr vielfältig, angefangen bei einer Bergtour oder einem Museumsbesuch bis hin zum Besuch eines Vergnügungsparkes.

Als Wanderbegeisterter ist man im Norden in der Gegend um Puerto de la Cruz an der richtigen Adresse. Wenn man jedoch ein klassischer Strand- oder Poolurlauber ist, ist man im Süden der Insel besser aufgehoben. Ein Luxushotel oder eine exklusive Ferienwohnung steht in vielen Teilen der Insel zur Verfügung. Im folgenden wollen wir euch schon mal viele infos über Teneriffa geben.


Cueva del Viento – die längste Lavahöhle Europas

Im Norden von Teneriffa in der Nähe der Stadt Icod de los Vinods befindet sich mit einer Länge von 17 Kilometer die längste Lavahöhle, die es in Europa gibt. In der Höhle Cueva del Viento finden täglich maximal vier zweistündige Führungen mit einer Maximalzahl von 16 Personen statt. Dabei sollten Personen, die Platzangst haben sowie Kinder, die jünger als fünf Jahre sind, an einer solchen Führung nicht teilnehmen, weil eine solche Tour nicht ganz einfach ist. Ebenfalls sollte man eine lange Hose angezogen haben und über ein festes Schuhwerk verfügen. Vom Informationszentrum aus geht es ungefähr 20 Minuten bis zum Höhleneingang. Dies ist eine Attraktion auf Teneriffa, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Der Teide Nationalpark

Pico del Teide, der höchste Berg in Spanien, Teneriffa, Kanarische Inseln
Pico del Teide, der höchste Berg in Spanien, Teneriffa, Kanarische Inseln von juan rguez

Wenn man sich auf dem 3.718 Meter hohen Vulkan Teide befindet, hat man das Gefühl auf einem anderen Planeten zu sein. Hierbei handelt es sich um ein sehr beliebtes Ausflugsziel, das man auch bei einem Luxus Urlaub nicht auslassen sollte. Diese dort vorhandene Landschaft war das eine oder andere Mal auch die Kulisse für einige Science-Fiction-Filme. Es besteht dort ein großes Wegenetz mit gut ausgebauten Wanderwegen. Insgesamt stehen 36 unterschiedliche Routen zur Verfügung. Diese können sich über einige Stunden oder auch über einen ganzen Tag erstrecken. Interessant und auch einen Besuch wert ist die Sternwarte, die sich auf dem Gipfel des Izana auf 2400 Meter Höhe befindet. Ein solcher Besuch sollte jedoch vorher auf der Webseite der Sternwarte angemeldet werden.

Dörfer sowie Städte im Norden von Teneriffa

Hierbei stehen die malerischen Städte, wie La Lalguna oder Puerto de la Cruz, mit ihren teilweise schönen Altstädten im Vordergrund. Was die Hauptstadt Santa Cruz anbelangt, so gibt es hier nicht allzu viel zu sehen und man sollte sich deshalb auf die anderen genannten Städte konzentrieren.

In der Stadtmitte von Puerto de la Cruz befindet sich die Plaza del Carco. Hier sind ein Springbrunnen und alte Lorbeerbäume sowie eine Vielzahl von Cafes und Restaurants vorhanden. Ebenfalls sollte man sich den Hafen der Stadt sowie die Kirche Nuestra Senora und die ebenfalls sehenswerte Strandpromenade anschauen.

Man bezeichnet La Oratava, die Stadt, die ebenfalls im Norden von Teneriffa liegt, als die schönste Stadt auf der Insel. Hier kann man den Besuch der Altstadt mit ihrer kanarischen Architektur mit sehr ausgedehnten Wanderungen in das Oratava-Tal verbinden.

In dem Dorf Masca, das sich im Nordwesten von Teneriffa befindet, kann man noch das kanarische Dorfleben nachempfinden. Auch in der Umgebung dieses Bergdorfes mit seinen 100 Einwohnern kann man sehr gut wandern und die Masca-Schlucht besuchen. Diese Schlucht erstreckt sich von der Ortschaft bis hin zum Meer. Diese Gegend ist auch für Naturfreunde besonders zu empfehlen.

Der touristische Süden der Insel

Im Süden der Insel befindet sich das touristische Zentrum mit den modernen Touristenhochburgen Los Cistianos und Costa Adeje. Wenn einem der dort vorhandene Massentourismus nichts ausmacht, kann man hier auch eine Ferienwohnung Teneriffa mieten. Vor allen Dingen ist man hier dann sehr nahe an dem dort vorhandenen Geschehen dran.

Die Strände auf der Insel

Auf der Insel gibt es mehr als 40 Strände, welche auch sehr unterschiedlich in ihrer Struktur sind. Das fängt an mit den karibischen und weißen Traumstränden, die im Nordosten liegen, geht über die rotsandigen Küstenwüsten-Bereich im Südosten bis hin zu den pechschwarzen Lavastränden im Nordwesten. Auch findet man im Westen schroffe Felsküsten vor.

KEINE KOMMENTARE

Deine Meinung?