Wieviel verdient der deutsche Rapper Sido?

Geschätztes Vermögen: 8 Millionen Euro

Reich, Erfolgreich – und ohne Führerschein

Sido, einer der bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Rapper, heißt eigentlich Paul Hartmut Würdig. Klingt nach CDU-Stadtrat? Nicht zwangsläufig. Sido ist Sohn einer Sintiza, hat iranische Vorfahren und wuchs im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg auf. CDU-Stadträte können das nicht unbedingt von sich behaupten.

Der deutsche Rapper Sido steht am 04. Juni 2011 im Rahmen von Mario Barths Stadiontour in der Frankfurter Commerzbank-Arena auf der Bühne.
Der deutsche Rapper Sido steht am 04. Juni 2011 im Rahmen von Mario Barths Stadiontour in der Frankfurter Commerzbank-Arena auf der Bühne von Sven-Sebastian Sajak (Sven0705), Wikimedia Commons

Rüpel-Rapper mit der Maske

Der Aufstieg von Sido begann in den 1990ern. Als Teil der berüchtigten Bewegung der Berliner Rüpel-Rapper trat er zunächst in Berliner Kellerkneipen auf, bis ein Plattenlabel auf ihn aufmerksam wurde – Aggro Berlin, das auch seinem Konkurrenten Fler zum Durchbruch verhalf. Neben seinem Markenzeichen, einer verchromten Totenkopfmaske, wurden seine ersten Hitsingles (‚Arschficksong‘ und ‚Weihnachtssong‘) zusammen mit ihren Videos von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien wegen frauenverachtender Inhalte zwar nicht indiziert, aber erst ab 16 Jahren freigegeben. Sein späteres Album ‚Maske‘ wurde jedoch auf den Index gesetzt. Für einen Rapper von Aggro Berlin ein Erfolgsmerkmal. Seine Single ‚Mein Block‘ kletterte die Charts hoch. Der Name ‚Sido‘ entstand als Abkürzung von ‚Super Intelligentes Drogenopfer‘ oder ‚Scheiße in Dein Ohr‘.


Heute: Zivilisiert, sozial engagiert und erfolgreich

Fast Forward: Heute ist Sido ruhiger, überlegter und zivilisierter. Nach der Schließung von Aggro Berlin folgte eine Phase der Neuorientierung. Sido erstellte 2009 die Dokumentation ‚Sido geht wählen‘, in der er sich von führenden Politikern erklären ließ, warum er zur Bundestagswahl gehen solle. Die Dokumention erhielt den Grimme-Preis und den Deutschen Fernsehpreis. Sido wurde zum Teilnehmer verschiedener Fernsehshows, wobei es während der Dreharbeiten zu dem österreichischen Format ‚Große Chance‘ 2012 zu einer handfesten Auseinandersetzung mit dem Societyreporter Dominic Heinzl kam. Aber ganz ehrlich: Sido mag nicht der Erste gewesen sein, den Herr Heinzl bis aufs Blut gereizt hat. Aus Österreich schlug ihm neben öffentlicher Entrüstung auch so einiges an Zuspruch entgegen.

Privat ist es ebenfalls ruhiger geworden: Aus einer früheren Beziehung, über die nicht viel an die Öffentlichkeit gedrungen ist, hat Sido einen fünf Jahre alten Sohn. Nachdem er mehrere Jahre mit der Sängerin Doreen Steinert liiert war, ging die Beziehung in die Brüche. Aktuell ist er mit der Fernsehmoderatorin Charlotte Engelhardt in einer Beziehung, das Paar hat inzwischen geheiratet und gemeinsam einen Sohn. Sein Frau Charlotte darf Sido „Schatz“, „Siggi“ oder „Pauli“ nennen – kaum vorstellbar, wenn man an den früheren Sido und seinen ‚Arschficksong‘ denkt.

Welche Autos fährt Sido?

Autos und Sido – ein schwieriges Thema. Der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erklärte er in einem Interview im Jahr 2012, zwar das Geld für 50 Autos zu haben – aber immer noch keinen Führerschein. Das darf nicht verblüffen, wenn man die Verhältnisse bedenkt, in denen er aufwuchs. Das Geld für den Führerschein war einfach nicht da. Andererseits ist dieses Statement ein Kompliment an Sidos Heimatstadt Berlin. Hier benötigt man nicht zwangsläufig ein Auto, um sich fortzubewegen.

Sido selbst sagte, dass er mit 18 keine Zeit und kein Geld hatte, den Führerschein zu machen. Dies sei typisch für das Ost-Kind, das in den Westen geflüchtet war. Wenig Geld, komische Klamotten, ein Fremder im eigenen Land. Diese frühe Entfremdung von der Umgebung ist es wahrscheinlich, die Sidos in seinen Songs so authentisch verarbeitete. Daher können sich Jugendliche so gut mit ihm identifizieren und machen ihn zum Star.

Sido wurde schnell kleinkriminell, klaute in U-Bahnen Handys, vertickte Drogen und schloss sich als Jugendlicher Straßengangs an. Seine ersten Tracks produzierte er nur, um Geld für seine Drogensucht auftreiben zu können. Den Führerschein zu machen, stand damals also nicht auf der Agenda.

Selbstironisch, offen und provokant

Heute zeichnet sich Sido durch seine Selbstironie, mit der er sich selbst nicht so wichtig nimmt, und seine klare Meinung aus. Als ihm bei einem Konzert mehrere Zuseher aus der ersten Reihe mit Dosen und Lebensmittel bewerfen wollte, unterbrach er das Konzert, ließ den Scheinwerfer auf sich richten und die Rowdies so lange werfen, bis sie genug hatten. Danach setzte er das Konzert ungerührt fort.

In einer Talkshow wurde ihm Marilyn Manson gegenübergestellt mit dem Hintergedanken, eine Eskalation zwischen den beiden nicht als diplomatisch bekannten Künstlern zu provozieren. Der Plan scheiterte, und Sido erklärte danach der F.A.Z. gegenüber, Marilyn Manson sei ein „normaler, cooler Typ“.

Sido machte außerdem öffentlich, dass er nicht auf Facebook oder seinem Smartphone öffentlich Regenbogenflaggen zur Schau stellen werde, um an der Kampagne für die Rechte von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften teilzunehmen. Er fand die Kampagne „viel zu aufgebauscht“, denn „da mischen sich auch Leute ein, die damit überhaupt nichts zu tun haben“. Selbstdarstellung über Soziale Medien ist generell nicht so sein Ding: „Facebook gibt sowieso zu vielen Menschen ein Recht, unbedacht Dinge zu sagen. Das ist ein Problem.“

Sido
Sido von Alexander Gotter unter CC BY-ND 2.0

Radiotauglich und Massenware?

Heute produziert Sido auch radiotaugliche Singles mit Stimmen wie Marius Müller Westernhagen oder Andreas Bourani. Rap ist noch immer eine Genre, das nicht als radiotauglich gilt – nicht nur der Texte halber, sondern wegen den gerappten Refrains. Dass Sido hier die Grenzen des Genres sprengt und sich an den Massengeschmack anlehnt, ist vielleicht gut für seine Verkaufszahlen. Allerdings  ist es nicht unbedingt ein Zeichen von Qualität für seine Fans – besonders die der ersten Stunde.

Da Sido als Rapper traditionell in musikalische Fehden verwickelt sein muss, die zu den bekannten Diss-Tracks anderer Rapper wie Fler führten, brachten ihm seine Karriereentscheidungen aus Kollegenreihen nicht nur Zuspruch, sondern auch vernichtenden Spott ein. Wie üblich gibt Sido wenig darauf, was die anderen sagen, sondern zieht sein Ding durch – wie er es bereits als Jugendlicher musste.

Vaterschaft und Ruhe

Das Wichtigste für ihn ist nun die Ruhe in seinem Privatleben und die Stabilität seiner Karriere. Als zahnlos darf er deshalb nicht gelten. Sido mag zwar erwachsen und gereift sein, aber noch lange nicht meinungslos und handsam. Nachdem aktuell sein zweiter Sohn sein Leben bereichert hat, ist es aber stiller um ihn geworden. Seine Frau twitterte im Frühjahr 2016 noch hochschwanger: „Ein Wunder, ein unfassbares Glücksgefühl und unendliche Dankbarkeit, dass wir alle wohl auf sind. Wir sind überglücklich und freuen uns auf diesen neuen Lebensabschnitt. Ich liebe euch so sehr – meine Männerbande …“ und Sido erklärte, er sei „unbeschreiblich glücklich“. Da sein Sohn aus seiner früheren Beziehung seine neue Frau als Mutter akzeptiert, ist das Paar mittlerweile ein Musterbeispiel für eine gelungene Patchworkfamilie. Abseits vom Medienrummel leben die beiden zurückgezogen in Berlin.

Musterbeispiel für eine Rap Karriere?

Abschließend darf die Frage in den Raum gestellt werden, ob Sido ein Musterbeispiel für eine deutsche Rap Karriere ist. Teilte er sich dieselben Wurzeln wie sein langjähriger Kontrahent Fler, scheint dieser auch auf seinem aktuellen Album „Vibes“ noch immer nicht ganz seine Probleme mit Alkohol und Angstzuständen im Griff zu haben, auch wenn er nun viel ruhiger und massentauglicher erscheinen möchte. Ob Fler jemals mit seiner Vergangenheit, besonders seiner schwierigen Beziehung zu seiner Mutter, die ihn ablehnte und dominierte, abschließen kann, steht noch in den (Rap-)Sternen.

Sido hingegen scheint den Weg den Reifung bewusst gegangen zu sein. Er steht jetzt als erwachsener Mann vor der Kamera und dem Mikrofon. Sido kann aber auch Verantwortung für seine Familie und sich selbst übernehmen, und auch einmal Stellung bezieht, wenn es sein muss. Er kann es aber auch einfach gut sein lasen. Einen Führerschein hat er anscheinend immer noch nicht. Vielleicht ist er auch in dieser Hinsicht ein Vorbild für die neue Generation der Großstadt?

Sido beim Out4Fame-Festival 2016
Sido beim Out4Fame-Festival 2016 von Dominik Lippe (Lipstar) und Yannic Lippe

Wieviel ist Sido heute wert?

Sidos geschätztes Jahresgehalt belief sich im Jahr 2016 auf 2 Millionen Euro. Mehrere seiner Alben erhielten die goldene Schallplatte. Nach seiner musikalischen Neuorientierung nahm er nicht nur regelmäßig an Fernsehshows teil, sondern debüttierte auch als Schauspieler. Er war unter anderem in den Filmen Männersache, Blutzbrüdaz und die Spätzünder 2 – der Himmel soll warten und Halbe Brüder zu sehen.

2010 eröffnete er sein eigenes Tattoo-Studie in Berlin mit dem Namen „Ich und meine Katze“. Sido ist mittlerweile eine feste Marke in der deutschen Medienlandschaft. Es ist ein Symbol dafür, wie ein Musiker aus dem Rap-Bereich Reife erhalten und zur Ruhe kommen kann.

Sein aktuelles Vermögen wird auf 8 Millionen Euro geschätzt. Damit ist er vermutlich einer der erfolgreichsten deutschen Rapper.

KEINE KOMMENTARE

Deine Meinung?