Tags Posts tagged with "Garten"

Garten

Nicht alle Menschen haben tagsüber viel Zeit, sich in der freien Natur aufzuhalten. Und auch die Freizeit ist für viele mit einem Aufenthalt in diversen Innenräumen verbunden. Doch das muss nicht per se ein Manko sein, wenngleich ein Aufenthalt an der frischen Luft natürlich immer besonders empfehlenswert ist. Immerhin besteht die Möglichkeit, seine eigenen vier Wände natürlich und gleichzeitig ein bisschen abenteuerlich-wirkend einzurichten – zum Beispiel mit dem Urban Jungle Einrichtungsstil. Dieser zeichnet sich durch exotisches Grün, natürliche Materialien bei den Möbeln und dezent schimmernde Deko-Elemente aus. Wenn da keine Lust aufs Verweilen aufkommt?

Exotisch wohnen - der Urban Jungle Einrichtungsstil

Kein Dschungel ohne die passende Flora

Da die Bezeichnung Programm ist, versteht es sich von selbst, dass Zimmerpflanzen im Urban Jungle einen wesentlichen Bestandteil des Ambientes darstellen. Allerdings ist es nicht empfehlenswert, einfach nur ein paar riesige Gewächse zu kaufen, in die Zimmermitte oder an die Wände zu stellen und zu denken, dass die Gestaltung damit abgeschlossen sei. Schließlich haben auch Pflanzen gewisse Ansprüche. Man denke unter anderem an die Platz- und Lichtverhältnisse, die Raumtemperatur oder die Luftfeuchtigkeit. Daher sollte man sich unbedingt vor dem Kauf schlau machen, welche Pflanzen zu einem passen.

Varianten wie die Calathea, die Monstera oder der Bogenhanf sind dabei aber prinzipiell recht dankbare Mitbewohnerinnen. Außerdem sind sie in unterschiedlichen Größen zu haben, bringen die gewünschte exotische Optik mit und tragen zudem positiv zum Raumklima bei. Grundsätzlich bietet es sich jedoch an, beim Pflanzenkauf zunächst etwas zurückhaltender zu sein. Kümmert man sich zuerst um die passenden Möbel, hat man auch gleich einen viel besseren Eindruck davon, wie viel Platz (und vor allem an welchen Stellen) für die Pflanzen vorhanden sein wird.

Welche Einrichtungsgegenstände und Farben tragen zum Dschungel-Feeling bei?

Ein ganz zentrales Merkmal beim Urban Jungle Einrichtungsstil ist Natürlichkeit. Dementsprechend harmonieren die verschiedenen grünen Pflanzen besonders gut mit Holz- und Bambus- oder Rattan-Möbeln. Bei Teppichen und Kissen sind Materialien wie Wolle oder Leinen eine gute Wahl. Sofas dagegen können auch gerne aus (Kunst-) Leder sein und Körbe machen sich im Bast- und Wasserhyazinthen-Look prima.

Was die Farben betrifft, eignen sich die Nuancen am besten, die die Farben der Blätter unterstreichen, selbst jedoch etwas dezenter sind. Dazu zählen unter anderem ein softes Weiß, diverse Beige- und Brauntöne oder gegebenenfalls auch Schwarz.

Wer mag, kann sich zudem vom Boho-Stil inspirieren lassen. Er beeindruckt ebenfalls durch seine Gemütlichkeit und Ungezwungenheit, was perfekt zum Urban Jungle passt. Sind eher spannende Kontraste gefragt? Dann dürfen es alternativ die Metall-Elemente aus dem Industrial Style sein, die von den Pflanzen abenteuerlich umrankt werden können.

Mit darauf abgestimmter Dekoration für gekonnte Glanzpunkte setzen

Es ist ein Missverständnis, dass ein Wohnungsdschungel erst dann perfekt inszeniert ist, wenn man sich mit einer Machete seinen Weg durch ein unübersichtliches Chaos gebahnt hat. Tatsächlich ist auch beim Urban Jungle Einrichtungsstil weniger mehr. Und das, obwohl es sowohl für die Wohnung als auch für den Garten massenhaft exotische Dekoration zu kaufen gibt.

Insofern lohnt es sich, zunächst mit nur einem Raum oder sogar lediglich einem Teilbereich eines Zimmers anzufangen und sich zunächst auf Kleinigkeiten zu beschränken. Beispielsweise auf Servietten und Bilder(-rahmen). Oder auf Kissen und einen Teppich beziehungsweise auf Handtücher oder Bettwäsche. Das bringt dann in Kombination mit dem etwas schlichteren Rest der Einrichtung diese einzelnen Eyecatcher toll zur Geltung. Speziell dann, wenn diese in sanften Gelb- und Orange-Tönen oder in Gold oder Kupfer gehalten sind. Ob es sich dabei eher um tropische Tiere und Pflanzen oder um entsprechende Muster handelt, ist natürlich dem individuellen Geschmack überlassen. Versuch macht klug – und wie auch ein Dschungel nicht an einem einzigen Tag erwächst, so lohnt es sich, wenn man seiner Urban Jungle Einrichtung ein wenig Zeit zur Entfaltung lässt.

Der Garten ist ein Ort der Erholung und Entspannung. Hier können wir die Seele baumeln lassen und uns vom Alltagsstress erholen. Der Garten ist jedoch mehr als nur ein Ort zum Relaxen. Er kann auch zur Luxus-Wellnessoase werden, in der wir uns einfach fallen und verwöhnen lassen können.

Der Garten als Luxus-Wellnessoase

Die Hängematte an der frischen Luft, die Nähe zur Natur und die Ruhe des Ortes sind ideal, um den Körper und die Seele zu regenerieren. Um den Garten in eine Luxus-Wellnessoase verwandeln zu können, geben wir nachfolgend einige Tipps für die Gestaltung.

Gestaltungselemente für den perfekten Wellness-Garten

Es gibt viele verschiedene Arten, einen Garten in eine Luxus-Wellnessoase zu verwandeln. Das Wichtigste bei der Gestaltung ist es, auf die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu achten.

Whirlpool oder Pool für eine erfrischende Erholung

Ob man sich für einen Whirlpool oder einen herkömmlichen Pool entscheidet, hängt ganz von den persönlichen Vorlieben ab. Beide Optionen bieten eine wundervolle Erfrischung an heißen Tagen und eine großartige Möglichkeit, sich im Freien zu erholen.

Wer sich für einen Whirlpool entscheidet, kann sich auf ein unvergleichliches Massageerlebnis freuen. Die Wasserdruckmassage lindert Muskelkater und Verspannungen und hilft dabei, sich zu entspannen. Außerdem ist ein Whirlpool die perfekte Wahl für alle, die gerne gemeinsam mit Freunden oder Familie entspannen.

Ein herkömmlicher Pool ist die perfekte Wahl für diejenigen, die Entspannung und Bewegung miteinander verbinden möchten. Man kann in aller Ruhe schwimmen oder einfach nur in der Sonne liegen und die Sonnenstrahlen auf der Haut genießen.

In einer Hängematte die Seele baumeln lassen

In einer Hängematte die Seele baumeln lassen – das ist wohl die Definition von Entspannung. Und was gibt es Schöneres, als sich nach einem langen Tag in der Natur in seiner eigenen Hängematte zu entspannen?

Sie bietet nicht nur einen gemütlichen Ort zum Relaxen, sondern ist auch ein echter Blickfang, wenn man diese perfekt in Szene setzt und in ein Gesamtkonzept, mit einer Lounge und anderen Elementen, integriert.

Die Auswahl an Hängematten ist auf https://www.diehängematte.de/ groß – von unifarben über gemustert hin zu bunt. Eine bunte Hängematte kann etwa ein tolles Akzentelement sein, während eine unifarbene dezent bis edel wirken kann. Einfach mit den passenden Kissen schmücken, mit schönen Lampen und Lichterketten dekorieren und schon hat man einen Entspannungsort der Extraklasse geschaffen.

Sauna – ein Ritual für die Seele

Eine Sauna ist ein perfekter Ort, um sich zu entspannen und die Seele zur Ruhe kommen zu lassen. Das Aufguss-Ritual ist eine wunderbare Möglichkeit, sich selbst zu verwöhnen und neue Kraft zu tanken. Eine Sauna im Garten ist daher ein absolutes Highlight und lädt zu entspannten Stunden mit Freunden und der Familie ein.

Die Gestaltung einer Sauna sollte jedoch mit Bedacht geschehen, damit sie auch wirklich den Erwartungen entspricht und das gewünschte Wellness-Feeling ausstrahlt. Die richtige Auswahl der Sauna-Heizung ist hierbei genauso wichtig wie die passenden Zusatz-Features, beispielsweise ein integriertes Soundsystem.

Die Gestaltung des Sauna-Inneren ist natürlich ebenfalls von Bedeutung. Hier sollten primär die Materialien stimmig und hochwertig sein. Auch die Beleuchtung spielt eine wichtige Rolle und kann durchaus etwas extravagante Akzente setzen.

Exklusive Feuerstelle – ein Blickfang im Garten

Feuerstellen sind eines der beliebtesten Gestaltungselemente für Luxus-Wellness-Gärten. Sie bringen nicht nur Wärme und Licht in den Garten, sondern schaffen auch eine Atmosphäre der Gemütlichkeit. Die Feuerstelle sollte so gestaltet werden, dass sie zum restlichen Garten passt und ein harmonisches Gesamtbild ergibt. So lassen sich auch mehrere Feuerstellen miteinander kombinieren und können sogar als Design-Element dienen.

Fazit: Wellness im eigenen Garten

Wellness im eigenen Garten ist die perfekte Kombination aus Natur und Luxus. Durch die unterschiedlichen Möglichkeiten, die der Garten bietet, können wir uns ganz nach unseren Wünschen und Bedürfnissen entspannen und erholen. Ob wir uns für eine luxuriöse Sauna entscheiden oder einfach nur die Natur in der Hängematte genießen wollen – mit der richtigen Gestaltung kann man also einen wahren Wellness-Tempel im eigenen Garten schaffen, ohne dafür verreisen zu müssen.

Das Zuhause ist der Ort, an dem wir uns wohlfühlen. Zu einem behaglichen Ambiente gehören jedoch nicht nur eine wohnliche Einrichtung und stylische Design-Elemente, sondern auch ein effizientes Beleuchtungskonzept. Licht schafft Atmosphäre. Je nach Helligkeit oder Lichtfarbe kann die Beleuchtung allerdings eine völlig andere Wirkung entfalten. 

Beleuchtungskonzept für den Innen- und Außenbereich - was ist wichtig?

Mit Lichtquellen für behagliche Atmosphäre sorgen

Im Wohnbereich sorgt eine indirekte Beleuchtung für ein weiches Wohlfühllicht. Ob im Homeoffice konzentriert gearbeitet werden kann, ist vor allem eine Frage der Lichtverhältnisse. Am Arbeitsplatz wird helles, fokussiertes Licht benötigt. Die Wohnraumbeleuchtung kann mit natürlichen und künstlichen Lichtquellen erfolgen. Während früher einzelne Lampen im Raum platziert wurden, damit für Helligkeit gesorgt ist, wird mittlerweile energieeffiziente LED-Technologie eingesetzt, um eine gezielte Lichtverteilung zu ermöglichen. LEDs sind für ihren geringen Stromverbrauch und ihre lange Lebensdauer bekannt. Sie benötigen keine Wartung und können zudem umweltschonend recycelt werden. Dadurch kann der Energieverbrauch reduziert werden, ohne dass auf die notwendige Beleuchtungsqualität verzichtet werden muss. Damit eine Lampe fachgerecht angeschlossen werden kann, wird die passende Fassung benötigt. Außerdem besitzt jede Leuchte einen Sockel, mit dem das Leuchtmittel in die Fassung der Lampe geschraubt oder gesteckt wird. Abhängig von der Fassung sind unterschiedliche Sockel notwendig. Klassische Glühlampen verfügen über ein Schraubgewinde, das mit einer Kennzahl, die auf die Größe des Gewindes verweist, versehen ist. Die Zahl auf der Gewindekennung beschreibt den Außendurchmesser in Millimetern. Somit hat beispielsweise eine E27-Lampe einen Gewindedurchmesser von 27 Millimeter und benötigt eine E27 Fassung. Bei der E27 Fassung handelt es sich um ein genormtes Lampenmaß, das europaweit gilt. Durch ihren 27-Millimeter-Durchmesser unterscheidet sich die E27 Fassung von der ebenfalls gängigen, aber deutlich kleineren E14 Fassung. Ein effizientes Lichtkonzept sollte direkte und indirekte Beleuchtungsquellen beinhalten. Verglichen mit anderen Leuchtmitteln besitzen LED-Lampen eine höhere Energieeffizienz. Aufgrund ihrer robusten, kompakten Bauweise sollen LED-Leuchtmittel unempfindlich gegenüber Stößen, Schlägen und Erschütterungen sein. Daher werden LED-Lampen auch zur Kinderzimmerbeleuchtung eingesetzt, zudem moderne LED-Lampen nicht so heiß werden wie die früher verwendeten Glühbirnen und andere Leuchtmittel. 

Die verschiedenen Funktionen der Gartenbeleuchtung

Zukunftsträchtige Technologien sollen das Leben verändern und den Alltag erleichtern. Das Potenzial für die weitere Entwicklung ist auch bei der LED-Beleuchtung noch nicht ausgeschöpft. Heutzutage werden LED-Lichtquellen sowohl zur Innenbeleuchtung von Wohnräumen als auch in der Außenbeleuchtung auf der Terrasse und im Gartenbereich eingesetzt. Mit geschickt platzierter Terrassenbeleuchtung kann für die notwendige Sicherheit im Außenbereich gesorgt werden, während durch die Farbspiele gleichzeitig eine romantische Atmosphäre entsteht. Die richtige Ausleuchtung der Terrasse ist wichtig, damit niemand während der Gartenparty im Dunkeln sitzt. Außerdem geht es darum, Unfälle durch Stolpern auf den Gartenwegen zu vermeiden. Zur Ausleuchtung potenzieller Stolperfallen sind helle Lampen mit möglichst hoher Lichtausbeute sinnvoll. Die Beleuchtung spielt bei der Gestaltung des Außenbereichs eine große Rolle. Neben dem Sicherheitsfaktor hat die Gartenbeleuchtung auch eine optische Funktion, indem sie Pflanzen ins richtige Licht rückt, wenn beispielsweise eine Hecke, Sträucher oder ein schönes Blumenbeet beleuchtet werden. Auch am Gartenteich oder rund um den Swimmingpool sollte sich Lichtquellen befinden. Wege und Einfahrten können durch Gehwegleuchten erhellt werden, damit auch in der Dunkelheit die Distanz zwischen Garage und Hauseingang sicher zurückgelegt werden kann.

Wenn Sie Ihren Garten auf den Sommer vorbereiten wollen, müssen Sie einige Grundlagen kennen. In diesem Artikel gehen wir auf die Grundlagen der Gartenarbeit ein und erläutern, was für die Vorbereitung eines erfolgreichen Sommergartens erforderlich ist. Ganz gleich, ob Sie eine kleine Parzelle haben oder ganz neu anfangen – wenn Sie diese Tipps befolgen, wird Ihre Gartenarbeit sowohl Spaß machen als auch produktiv sein.

Sommergarten

Auswahl der richtigen Pflanzen

Im Sommer wachsen die Pflanzen am besten, die für das Klima in Deutschland geeignet sind. Um die richtigen Pflanzen auszuwählen, muss man das Klima, die Menge an Sonnenlicht und Schatten sowie die Bodenart berücksichtigen. Im Allgemeinen gedeihen Pflanzen, die viel Sonne brauchen, am besten im Sommer, während Pflanzen die Schatten bevorzugen, besser im Frühjahr und Herbst gedeihen. Pflanzen, die feuchte Böden mögen, gedeihen im Sommer, während Pflanzen, die trockene Böden bevorzugen, im Winter besser gedeihen.

Einige Pflanzen, die sich für den Sommer eignen, sind Sonnenblumen und Gänseblümchen. Diese Pflanzen mögen direktes Sonnenlicht und gedeihen bei heißem Wetter. Sonnenblumen werden recht groß und haben leuchtend gelbe Blüten, die der Sonne zugewandt sind. Gänseblümchen haben weiße oder rosa Blütenblätter und wachsen in Büscheln.

Schützen Sie ihre Privatsphäre und Pflanzen

Installation eines Sichtschutzes für den Garten

Die Installation eines Sichtschutzes für den Garten kann sowohl für Menschen als auch für Pflanzen mehrere Vorteile bieten. Für Menschen kann ein Sichtschutz Garten von Gadero.de ein Gefühl von Privatsphäre und Sicherheit vermitteln und Schatten vor der Sonne spenden. Für Pflanzen kann ein Sichtschutz einen Schutz vor Wind und Wetter sowie einen Schutz vor Schädlingen bieten. Darüber hinaus kann ein Sichtschutz Garten von Gadero.de dazu beitragen, eine für das Pflanzenwachstum günstige Umgebung zu schaffen, indem er störendes Sonnenlicht ausblendet und für eine gewisse Feuchtigkeit sorgt. Die Auswahl ist groß, da es den Sichtschutz in verschiedenen Materialien und Formen gibt.

Einsatz von Düngemittel

Die Zugabe von Dünger und organischen Stoffen zum Boden schafft eine gesunde Wachstumsumgebung für Pflanzen. Die organischen Stoffe tragen zur Verbesserung der Bodenbeschaffenheit bei und versorgen die Pflanzen auch mit Nährstoffen. Der Dünger liefert wichtige Nährstoffe, die die Pflanzen für ihr Wachstum benötigen, wie Stickstoff, Phosphor und Kalium. Durch das Einmischen von Dünger und organischen Stoffen versorgen Sie Ihre Pflanzen mit allem, was sie zum Gedeihen brauchen.

Pflanzen richtig gießen, um optimale Ergebnisse zu erzielen

Regelmäßiges Gießen ist wichtig, damit die Pflanzen gesund bleiben und gut aussehen. Die Wassermenge, die eine Pflanze benötigt, hängt von der Größe der Pflanze, der Art des Bodens und dem Klima ab. Im Allgemeinen benötigen Pflanzen etwa einen Zentimeter Wasser pro Woche, entweder durch Niederschlag oder durch Gießen. Sie können feststellen, ob eine Pflanze Wasser braucht, indem Sie die Bodenfeuchtigkeit überprüfen; wenn der Boden 2,5 cm unter der Oberfläche trocken ist, dann muss die Pflanze gegossen werden.

Verwendung von Mulch im Garten

Unter Mulchen versteht man das Aufbringen einer Materialschicht auf die Bodenoberfläche. Mulch kann organisch oder anorganisch sein und bietet Ihrem Garten eine Reihe von Vorteilen. Organische Mulchmaterialien wie Rindenschnitzel oder Stroh zersetzen sich mit der Zeit und tragen zur Verbesserung der Bodenqualität bei. Anorganische Mulchmaterialien wie Kies oder Steine zersetzen sich nicht, tragen aber dazu bei, das Wachstum von Unkraut zu verhindern und die Feuchtigkeit im Boden zu halten.

Schädlingsbekämpfung zum Schutze der Pflanzen

Schädlingsbekämpfung ist die Vorbeugung und Bekämpfung von Schädlingen, die Ihre Pflanzen schädigen können. Zu den Methoden der Schädlingsbekämpfung gehören physische Barrieren, chemische Barrieren und biologische Kontrollen. Physische Barrieren können Zäune oder Netze sein, um Tiere von den Pflanzen fernzuhalten, während chemische Barrieren Sprays oder Pulver zum Abtöten von Insekten umfassen können. Bei der biologischen Schädlingsbekämpfung werden Fressfeinde oder Schädlingsparasiten in das Gebiet eingeschleust.

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass Sie sich auf einen erfolgreichen Sommergarten vorbereiten müssen, indem Sie sich über die Grundlagen der Gartenarbeit und die für Ihr Klima erforderlichen Maßnahmen informieren. Um einen gelungenen Sommergarten zu haben, müssen Sie Ihren Boden vorbereiten und die richtigen Pflanzen für Ihr Klima auswählen. Mit ein wenig Arbeit können Sie einen schönen Garten anlegen, den Sie den ganzen Sommer über genießen werden. 

Die neuesten Artikel

Die beliebtesten Artikel