Tags Posts tagged with "Manuela Reimann"

Manuela Reimann

Manuela Reimann ist die Ehefrau von Konny Reimann. Das Paar wurde durch die Doku-Soap „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ bekannt.

Geschätztes Vermögen: 1,5 Millionen Euro

Vermögen von Konny Reimann
Konny Reimann von 6eck unter CC BY-SA 3.0 (Bearbeitet)

Sein Schnäuzer, der Cowboyhut und sein stark ausgeprägter Hamburger Dialekt sind die markanten Merkmale, die den aus der Doku-Soap „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ bekanntgewordenen Auswanderer Konny Reimann auszeichnen.

Über 12 Jahre lebte der gelernte Schiffsmaschinenbauer in den USA in Texas, danach weitere 4 Jahre auf Hawaii und widmet sich seitdem immer wieder neuen Ideen, die ausschließlich in Eigenregie umgesetzt werden.

Rund 50.000 Euro ließ er sich sein erstes Haus kosten, im Laufe der Zeit enstand auf „Konny Island“ am Lake Moss eine eigene Ferienanlage inklusive 3 Häusern (Blankenese, Dithmarschen und Schenefeld), einem Leuchtturm und einer Hafenkneipe.

Umzug auf die hawaiianische Insel Oʻahu

Genau diese Ferienanlage im texanischen Gainesville wurde nun verkauft. Noch bis Ende August 2015 ließ sich die in Eigenregie entstandene Ferienanlage als Feriengast besuchen, ehe es Ende November für Familie Reimann auf die drittgrößte Insel des Hawaii-Archipels im Pazifischen Ozean ging. Auf Oʻahu ist „Konny-Island 3“ mit zwei Gästehäusern entstanden.

Manuela Reimann wird ihren momentan als Online-Shop geführten Kinderladen „Just Kiddies“ in naher Zukunft als Geschäft eröffnen. Konny Reimann plant, wenn alles rund läuft, erneut eine Karateschule ins Leben zu rufen. Diese Kampfkunst übt er nicht nur bereits seit 40 Jahren aus, sondern brachte die beiden Auswanderer auch zusammen.

Konny Reimann hat zudem eine neue Leidenschaft für sich entdeckt: das Surfen!

Reimanns-neues-Zuhause-auf-Oahu
Das neue Zuhause der Reimanns (hier Honolulu an der Südküste Oʻahus – Foto: MNStudio/Shutterstock)

Heimwerker Konny als Verkaufstalent

Konny Reimann eignete sich schon innerhalb kürzester Zeit den amerikanischen Lebensstil an. Seine weltoffene, freiheitsliebende und dennoch typisch deutsche Art ist das, was die TV-Zuschauer lieben, wodurch er auch über die Doku-Soap „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ hinaus bekannt wurde.

Einen einwöchigen Aufenthalt mit zwei Personen in seiner Ferienanlage lässt er sich – geschuldet den hohen Lebenshaltungskosten und Immobilienpreisen auf Hawaii – mit über 1.000 Euro vergüten, er schrieb seine eigene Biografie (amazon.de) und brachte seinen eigenen Comic heraus, „Konny Reimann: Moin, Moin Ihr Spacken“ (amazon.de).

Auf der Homepage von Konny-Reimann gibt es einen Shop, in welchem er seine eigens kreierte BBQ-Sauce, T-Shirts und weitere Artikel zum Verkauf anbietet.

Auch sein Talent als Werbeikone stellte er bereits unter Beweis. In einem TV-Spot trifft ihn der kleine Hunger auf seiner Ranch, den er mit dem bekannten Milchreis von Müller stillt. Außerdem wurde mit ihm eine Do-It-Yourself-Kampagne gedreht, in der er Werbung für Spax macht – die wohl bekannteste deutsche Qualitäts-Schraube. Als Testimonial wirkt er keineswegs aufgesetzt, er liebt deutsche Handwerker-Qualität.

Diversifizierung der Einkommensquellen

In einem Interview betonte Konny Reimann, dass er sich durch seine vielseitigen Einkommensquellen zwar ein gewisses Vermögen aneignen konnte, dieses Geld allerdings direkt wieder in neue Projekte investiert.

Neben den Einnahmen durch Gästehaus-Vermietungen, TV-Auftritte (zum Beispiel bei Mario Barth, Günther Jauch oder Notruf Hafenkante) sowie als Testimonial für die Marken Müllermilch oder Spax, sind die Gagen für die Ausstrahlung von „Die Reimanns“ nicht zu vernachlässigen.

Angenommen die Familie erhält pro Sendung eine Gage von 30.000 Euro, so ergäben sich bei bislang 25 ausgestrahlten Folgen Einnahmen in Höhe von 750.000 Euro.

Fernsehauftritte

Zum ersten Mal erschein Konny Reimann im Jahr 2004 im Fernsehen bei „Extra – Das RTL-Magazin“. Die Bekanntheit von Konny und Manuela Reimann hat jedoch angefangen, nachdem die beiden nach Texas gezogen sind. Dort hat ein Team von „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ ab 2006 deren Alltagsleben gefilmt.

Weitere Fernsehauftritte:

  • TV total Stock Car Crash Challenge (2010)
  • Das perfekte Dinner (2011)
  • Die Reimanns – ein außergewöhnliches Leben (seit 2013)
  • Die Pool Champions – Promis unter Wasser (2013)
  • 5 gegen Jauch (2013)
  • Der Heimwerkerkönig (seit 2015)
  • Der große RTL2 – Promi Kegelabend (2016+2017)
  • Die Kirmeskönige (2016)
  • Konny Goes Wild! (2019)

Konny als Werbefigur

Durch seinen grossen Bekanntheitsgrad sind auch verschiedene Firmen auf ihn aufmerksam geworden und nutzen ihn als Werbefigur. Die bekanntesten Marken sind sicherlich Müllermilch, Spax, Halberstädter und Ford. Seit Januar 2020 wirbt er bei Lidl für dessen Handwerkerartikel. Mit den Produkten hat er bereits Erfahrung, da er im Jahr 2013 in der ZDF-Sendung „Aldi gegen Lidl“ vor einem Millionenpublikum deren Produkte testete.

Konny Reimann als Werbefigur für Lidl
Konny Reimann als Werbefigur für Lidl

Konny Reimanns weise Ratschläge zum Auswandern

Konny Reimann ist ein Mann des Handelns. Ungern nimmt er leere Worte in den Mund. Er habe sich noch nie auf etwas Spezielles verlassen, sondern mache auch in den USA mehrere Dinge, um unabhängig zu sein. Die Familie Reimann hat niemals daran gedacht das Handtuch zu werfen, sondern immer eine Lösung gefunden, das beste aus der aktuellen Situation zu machen. Ihr Durchhaltevermögen ist das, was sie zu Vorzeige-Auswanderern machte. Konny Reimanns Tipp an alle Auswanderer:

Die Ausdauer zählt. Man muss sich im Klaren darüber sein, dass man ein komplett neues Leben anfängt und alles hinter sich lassen muss. Die eigentliche Kunst ist, nicht zurückzuschauen. Wer es schafft, alles hinter sich abzubrechen, dem steht alles offen. Das schaffen viele Menschen nicht.

Familie

Seit 2003 ist Konny Reimann mit Manuela verheiratet. Die gebürtige Baden-Württembergerin hat ihre zwei Kinder Janina (32) und Jason (30) aus ihrer ersten Ehe mit einem Amerikaner eingebracht.

Tochter Janina hat im Januar 2019 zusammen mit ihrem Mann Coleman Burnett ihr erstes Kind namens Charles William bekommen. Die drei haben bisher glücklich in Ausin (Texas) gewohnt. Allerdings steht jetzt ein Umzug in das 3000 km entfernte Portland an, da Coleman dort einen neuen Arbeitsplatz gefunden hat.

Manu ist übrigens auch der Auslöser für die Auswanderung in die USA gewesen, denn sie gewann im Jahr 2004 eine Greencard.

Die neuesten Artikel

Die beliebtesten Artikel