Tags Posts tagged with "Pete Sampras"

Pete Sampras

Tennis ist ein Sport, der weltweit hohes Ansehen genießt und speziell in Deutschland überaus beliebt ist. Mehr als 20 Millionen Deutsche geben an, sich für die Sportart zu interessieren und mehr als fünf Millionen Menschen spielen aktiv Tennis. Der Deutschen Tennis Bund (DTB) zählt rund 1,4 Millionen Mitglieder hierzulande, was ihn zum größten Tennisverband der Welt macht. Und der Reiz, den Tennis ausmacht, ist durchaus nachvollziehbar. Den Grundstein für die Popularität legten sicherlich Stars wie Steffi Graf und Boris Becker, aber auch die Atmosphäre des Sportes ist einzigartig. Ein hohes Tempo, meist viel Spannung, knappe Entscheidungen und rasante Ballwechsel sorgen für kurzweilige Unterhaltung. 

Die Bestverdiener unter den Tennisprofis
Photo by Josephine Gasser on Unsplash

Besonders bei Events wie Wimbledon kommen die Zuschauer gerne in feinen Anzügen und sorgen damit auch auf den Tribünen für Eleganz und Flair. Bei den deutschen Profis konnte unlängst Alexander Zverev einen großen Erfolg feiern. Bei den olympischen Spielen in Tokio holte er im Einzel der Herren die Goldmedaille. Schaute man sich die Quoten der Buchmacher bei Tennis Wetten an, ging er als Favorit in die Partie gegen den Russen Karen Chatschanow, die er schlussendlich souverän gewann. Im Halbfinale setzte er sich gegen Superstar Novak Djokovic durch, der letztendlich den vierten Rang belegte. 

Neben dem Ruhm und den Emotionen die bei Siegen bei großen Tennisturnieren wie Wimbledon, den US Open oder den French Open einhergehen, lohnt sich eine gute Platzierung auch aus finanzieller Sicht. Die Weltspitze darf sich über entsprechende Preisgelder für ihre Leistungen freuen, weshalb man sie häufig mit schicken Sportwagen oder im Besitz luxuriöser Immobilien sieht. Die Gewinnsummen variieren dabei je nach Turnier. Hier ist eine Übersicht der Preisgelder der Tennis Grand Slams 2020: 

  • Die Australian Open sind das Turnier mit dem höchsten Preispool der Grand Slams. Hier sind 73 Millionen Australische Dollar im Topf, von denen der Erstplatzierte 4,1 Millionen Dollar und der Zweitplatzierte 2,05 Millionen Dollar erhält.
  • Die French Open verfügen über ein Preisbudget von 38 Millionen Euro. Der Sieger erhält einen Anteil von 1,6 Millionen Euro, während der Zweite 850 500 Euro gewinnt. 
  • Die US Open haben wiederum einen höheren Preispool von 53,4 Millionen US-Dollar. Der Gewinner wird hier mit 3 Millionen Dollar belohnt, der Zweitplatzierte erhält die Hälfte dessen.
  • Bei dem ikonischen Turnier in Wimbledon geht es um Gelder von insgesamt 38 Millionen Pfund. 2,35 Millionen Pfund stehen dabei dem Sieger zu, der Zweite darf sich über 1,17 Millionen Pfund freuen. 

Bei den zahlreichen Siegen der großen Namen der Tenniswelt, kann davon ausgegangen werden, dass sich über die Jahre eine ordentliche Summe Geld anhäuft. Eine Liste der Bestverdiener unter den Tennisspielern, haben wir deshalb zusammengestellt. 

Novak Djokovic

Der 34-jährige Serbe ist nicht nur in seinem Heimatland bei den Fans beliebt. Er macht gerne Späße oder sorgt sich um die Balljungen und -mädchen. In seiner enorm erfolgreichen Karriere konnte der Weltranglistenerste bereits 82 Titel im Einzel gewinnen, darunter 18 Siege bei Grand Slams. So gewann Djokovic unter anderem neunmal die Australian Opens, fünfmal Wimbledon, dreimal die US Open sowie einmal die French Open. Alles in allem belaufen sich seine Preisgelder auf stolze 147,7 Millionen US-Dollar. 

Roger Federer

Der Schweizer zählt seit Jahren zu der absoluten Weltspitze des Tennis und ist auch mit seinen 40 Jahren nach wie vor ein Topathlet. In seinem Portfolio befinden sich mittlerweile unglaubliche 103 Titel in Einzelwettbewerben, von denen er 20 bei Grand Slams holte. Mit acht Siegen in Wimbledon ist er alleiniger Rekordhalter, konnte aber ebenfalls sechs Australian Opens für sich entscheiden sowie fünf US Opens und eine French Open. Federer nahm allein dadurch in seiner bisherigen Karriere rund 130 Millionen US-Dollar ein. 

Rafael Nadal

Der „Stier aus Manacor“ stand während seiner Laufbahn über 209 Wochen auf dem ersten Platz der Weltrangliste und legte mit 81 ungeschlagenen Siegen auf Sand eine Rekordserie hin. Insgesamt gewann der Spanier 86 Titel, zu denen wie bei Federer 20 Grand Slams zählen. 13-mal konnte Nadal dabei die French Open gewinnen – so oft wie kein anderer. Hinzukommen vier US Open, zweimal ein Sieg in Wimbledon und ein Sieg bei den Australian Open. Sein eingefahrenen Preisgelder belaufen sich damit auf 123,8 Millionen US-Dollar. 

Serena Williams

Serena Williams gehört zu den besten Tennisspielerinnen aller Zeiten und ist an Grand Slam Titeln gemessen auch die erfolgreichste. Mit ihren 39 Jahren konnte die Amerikanerin bereits 23 Grand Slams gewinnen, insgesamt holte sie 73 Titel. Je siebenmal holte sie in Wimbledon und bei den Australian Open den Sieg, sechsmal war sie bei US Open erfolgreich und weitere dreimal bei den French Open. Damit erspielte sie sich über die Jahre rund 94,5 Millionen US-Dollar.

Andy Murray

Der 34-jährige Schotte befand sich zuletzt Ende 2016 an der Spitze der Tennis-Weltrangliste. Seine ersten Schritte im Sport machte er bereits mit 3 Jahren, auch weil seine Mutter Tennistrainerin ist. In seiner Karriere gewann er bislang 46 Titel im Einzel sowie zwei weitere Titel im Doppel. Seine größten Erfolge waren zwei Siege in Wimbledon und eine Erstplatzierung bei den US Open. Alles in allem belaufen sich seine Gewinne somit auf 62 Millionen Dollar. 

Pete Sampras

Pete Sampras ist mittlerweile 50 Jahre alt und hat seine Laufbahn bereits 2003 beendet. Der Amerikaner mit griechischen Wurzeln hielt vor Roger Federer den Rekord für die meisten Grand Slam Titel, mit 14 Stück. Siebenmal gewann er dabei Wimbledon, fünfmal die US Open und zweimal die Australian Open. Seinen ersten Sieg bei den US Open holte er mit nur 19 Jahren und ist damit jüngster Gewinner der Geschichte. Über seine Karriere nahm er somit 43,3 Millionen US-Dollar ein. 

Es zeigt sich also, dass das Profigeschäft Tennis durchaus lukrativ sein kann, auch wenn man dafür natürlich zu der unangefochtenen Weltspitze gehören muss. Noch sind fünf der sechs aufgelisteten Spieler aktiv und könnten die Summe ihrer Preisgelder somit noch ausbauen. Bestverdienend unter den deutschen Tennisassen ist übrigens Angelique Kerber, die bisher rund 30 Millionen US-Dollar einspielen konnte.

Die neuesten Artikel

Die beliebtesten Artikel