Tags Posts tagged with "Rapper"

Rapper

Geschätztes Vermögen: $145 Millionen

Kanye West gehört zu den erfolgreichsten und beliebtesten Musikern unserer Zeit. Bereits zu Lebzeiten genießt er unter Fans einen Legendenstatus. Sein Erfolg als Musiker ist nahezu unerreicht. Der brillante Musiker ist jedoch nicht nur als Liedermacher und Produzent erfolgreich. Er betreibt auch ein erfolgreiches Modelabel und zudem ist er ein erfolgreicher Geschäftsmann, der sein Business kontinuierlich weiter ausbaut.

Kanye West

Abgerundet wird sein Leben durch eine der schönsten Frauen auf diesem Planeten, die er vor wenigen Jahren geheiratet hat – Kim Kardashian! Wie es die 145 Millionen Dollar schwere lebende Musiklegende zum Superstar schaffte, erfährst Du in diesem Artikel. Lese daher jetzt weiter und erfahre mehr über den Aufstieg des Kanye West.

Die Jahre vor dem Durchbruch

Kanye Omari West wurde am 08. Juni 1977 in Atlanta, Georgia geboren. Aufgewachsen ist er jedoch in Chicago, da sich seine Eltern früh trennten und er schließlich bei der Mutter blieb, zu der er bis zu Ihrem Tod ein sehr gutes Verhältnis pflegte. Bereits in jungen Jahren kam sein Talent für Kunst zum Ausdruck. Im Alter von nur 5 Jahren schrieb er erste Gedichte. Noch bevor er ins Teenageralter kam, begann er erste Raplieder zu verfassen und darüber hinaus versuchte er sich an einem Musical. In diesem behandelte er sozialkritische Themen, die Ihn zu dieser Zeit beschäftigten.

Seine Mutter unterstützte stets sein Talent und mietete ihm sogar für 25$ ein Musikstudio, wo er seine ersten Lieder aufnehmen konnte. Dadurch wurde der Grundstein für ein professionelles Arbeiten gelegt. Seine Mutter war jedoch nicht glücklich, als er im Alter von nur 20 Jahren das College schmiss, um sich voll und ganz seiner Karriere als Rapper zu widmen. Denn bis zu diesem Zeitpunkt konnte er von der Musik nicht sonderlich gut leben. Die Sorgen der Mutter waren also mehr als verständlich.

Der Durchbruch und Aufstieg zum Megastar

Der Durchbruch und Aufstieg zum Megastar - Kanye West in Concert
Kanye West | Watch The Throne Tour | Netherlands von Pieter-Jannick Dijkstra unter CC BY 2.0

Der Durchbruch gelang Kanye West zunächst nicht als Rapper. Erfolgreich wurde er zu Beginn seiner Karriere, indem er Musik für bereits etablierte Künstler wie Jay-Z produzierte. Nach einem schweren Autounfall, wo er sich den Kiefer brach, stand seine Musikkarriere zum ersten Mal auf dem Scheideweg. Wie sollte es weitergehen? Den erlittenen Schmerz nutzte er, um später den Song „Through the Wire“ zu verfassen. Der Song sollte schließlich seine erste Singleauskopplung zu seinem Album The College Dropout von 2004 werden, mit dem er schließlich auch als Rapper den Durchbruch schaffte. Bis heute hat sich das Album etwa 3,5 Millionen Mal auf der gesamten Welt verkauft. Seine späteren Alben wie Late Registration (2005), Graduation (2007), 808´s and Heartbreak (2008), My Beautiful Dark Twisted Fantasy (2010), Yeezus (2013) und The Life of Pablo (2016) verkauften sich ebenfalls in Millionenhöhe. Somit gehört Kanye West definitiv zu den erfolgreichster Rappern der letzten Jahre.

Der Unternehmen neben der Rapkarriere

2009 kreierte Kanye West eine Schuhlinie für Louis Vuitton und darüber hinaus schloss er mit Nike einen Vertrag ab, der einen eigenen Schuh beinhaltete. Dabei handelt es sich um das mittlerweile allseits beliebte Modell – Yeezys!

2011 gründete er DW Kanye West. Dabei handelt es sich um ein Modelabel, welches hochwertige Klamotten für Frauen produziert. Die Modekarriere ging weiter, als Kanye 2013 einen weitere Schuhvertrag abschloss. Dieses Mal aber mit dem bekannten Sportlabel Adidas.

Einen kleinen Karriereknick gab es, als er zwei Restaurants eröffnete, die er 2011 wieder schließen musste. Im Vergleich zu den gesamten Errungenschaften war dies jedoch nur eine eher unscheinbare Niederlage, die seinen sonstigen Erfolg nicht sonderlich belastete.

2012 gründete er die Creative Content Company, ein Unternehmen, welches junge Künstler fördern sollte. Dieses nannte er nach seiner Mutter – Donda!

Wie lebt Kanye eigentlich? Der Lifestyle einer Musiklegende

Die Luxusvilla von Kim Kardashian und Kanye West in den Hidden Hills (Los Angeles)

Bis vor kurzer Zeit besaß Kanye ein gigantisches Anwesen in Bel Air, welches er zu seiner Zeit für 9 Millionen Dollar erworben hatte. Dieses verkaufte er schließlich für 20 Millionen Dollar und erzielte auf diese Weise einen grandiosen Gewinn von 11 Millionen Dollar. Sein neues Anwesen befindet sich in den Hidden Hills (Los Angeles) und kostete insgesamt 20 Millionen Dollar. Die Größe des gesamten Anwesens umfasst 3,5 Hektar. Auf dem Gelände befindet sich alles, was sich ein Mensch vorstellen kann. Darunter zahlreiche Swimming Pools, Ruheoasen, Grillplätze, Springbrunnen, Rosengärten und darüber hinaus einen eigenen Weinberg.

Lamborghini Aventador von Kanye West

Was Autos angeht, ist Kanye ebenfalls sehr gut ausgestattet. Er besitzt einen Lamborghini Aventador im Wert von $389,000, einen silbernen Maybach, einen Mercedes SLR, einen Mercedes-Benz S-Klasse und dann noch einen Maybach. In der Villa sind aber natürlich auch noch die Autos seiner Frau vorhanden, die wir an dieser Stelle aber nicht aufzählen möchten.

Darüber hinaus besitzt er noch zwei SUV´s der Marke Dartz Motorz, die eine Million Dollar das Stück kosten. Das besondere an den SUV´s ist, dass diese eigentlich für militärische Einsätze geeignet sind und auch Bomben und Schüssen standhalten sollen. Auf diese Weise möchte Kanye vermeiden, dass ein Attentat auf seine Familie ausgeübt werden kann. Sicher kann man damit auch zum Einkaufen fahren.

Die Bilanz eines Megastars: Wie viel hat Kanye West auf dem Konto?

Kanye West blickt auf eine unglaubliche Karriere zurück, die noch lange nicht vor dem Aus steht. Bestimmt wird die lebende Musiklegende auch in den kommenden Jahren neue Businisse erschließen und seinen Reichtum weiter ausbauen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann jedoch davon ausgegangen werden, dass Kanye auf ein Vermögen von rund $145 Millionen zurückblicken kann.

Die Haupteinnahmen stammen nach wie vor zum größten Teil aus der Musik. Werbeverträge und die Beteiligung an der Bekleidungsindustrie liefern jedoch ebenfalls einen großen Beitrag zum Vermögen des Kanye West. Inwiefern sich in Zukunft die Relationen verschieben werden, bleibt offen. In jedem Fall kann davon ausgegangen werden, dass Kanye West auch in Zukunft ein erfolgreicher Geschäftsmann bleibt.

Geschätztes Vermögen: 8 Millionen Euro

Reich, Erfolgreich – und ohne Führerschein

Sido, einer der bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Rapper, heißt eigentlich Paul Hartmut Würdig. Klingt nach CDU-Stadtrat? Nicht zwangsläufig. Sido ist Sohn einer Sintiza, hat iranische Vorfahren und wuchs im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg auf. CDU-Stadträte können das nicht unbedingt von sich behaupten.

Der deutsche Rapper Sido steht am 04. Juni 2011 im Rahmen von Mario Barths Stadiontour in der Frankfurter Commerzbank-Arena auf der Bühne.
Der deutsche Rapper Sido steht am 04. Juni 2011 im Rahmen von Mario Barths Stadiontour in der Frankfurter Commerzbank-Arena auf der Bühne von Sven-Sebastian Sajak (Sven0705), Wikimedia Commons

Rüpel-Rapper mit der Maske

Der Aufstieg von Sido begann in den 1990ern. Als Teil der berüchtigten Bewegung der Berliner Rüpel-Rapper trat er zunächst in Berliner Kellerkneipen auf, bis ein Plattenlabel auf ihn aufmerksam wurde – Aggro Berlin, das auch seinem Konkurrenten Fler zum Durchbruch verhalf. Neben seinem Markenzeichen, einer verchromten Totenkopfmaske, wurden seine ersten Hitsingles (‚Arschficksong‘ und ‚Weihnachtssong‘) zusammen mit ihren Videos von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien wegen frauenverachtender Inhalte zwar nicht indiziert, aber erst ab 16 Jahren freigegeben. Sein späteres Album ‚Maske‘ wurde jedoch auf den Index gesetzt. Für einen Rapper von Aggro Berlin ein Erfolgsmerkmal. Seine Single ‚Mein Block‘ kletterte die Charts hoch. Der Name ‚Sido‘ entstand als Abkürzung von ‚Super Intelligentes Drogenopfer‘ oder ‚Scheiße in Dein Ohr‘.

Heute: Zivilisiert, sozial engagiert und erfolgreich

Fast Forward: Heute ist Sido ruhiger, überlegter und zivilisierter. Nach der Schließung von Aggro Berlin folgte eine Phase der Neuorientierung. Sido erstellte 2009 die Dokumentation ‚Sido geht wählen‘, in der er sich von führenden Politikern erklären ließ, warum er zur Bundestagswahl gehen solle. Die Dokumention erhielt den Grimme-Preis und den Deutschen Fernsehpreis. Sido wurde zum Teilnehmer verschiedener Fernsehshows, wobei es während der Dreharbeiten zu dem österreichischen Format ‚Große Chance‘ 2012 zu einer handfesten Auseinandersetzung mit dem Societyreporter Dominic Heinzl kam. Aber ganz ehrlich: Sido mag nicht der Erste gewesen sein, den Herr Heinzl bis aufs Blut gereizt hat. Aus Österreich schlug ihm neben öffentlicher Entrüstung auch so einiges an Zuspruch entgegen.

Privat ist es ebenfalls ruhiger geworden: Aus einer früheren Beziehung, über die nicht viel an die Öffentlichkeit gedrungen ist, hat Sido einen fünf Jahre alten Sohn. Nachdem er mehrere Jahre mit der Sängerin Doreen Steinert liiert war, ging die Beziehung in die Brüche. Aktuell ist er mit der Fernsehmoderatorin Charlotte Engelhardt in einer Beziehung, das Paar hat inzwischen geheiratet und gemeinsam einen Sohn. Sein Frau Charlotte darf Sido „Schatz“, „Siggi“ oder „Pauli“ nennen – kaum vorstellbar, wenn man an den früheren Sido und seinen ‚Arschficksong‘ denkt.

Welche Autos fährt Sido?

Autos und Sido – ein schwieriges Thema. Der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erklärte er in einem Interview im Jahr 2012, zwar das Geld für 50 Autos zu haben – aber immer noch keinen Führerschein. Das darf nicht verblüffen, wenn man die Verhältnisse bedenkt, in denen er aufwuchs. Das Geld für den Führerschein war einfach nicht da. Andererseits ist dieses Statement ein Kompliment an Sidos Heimatstadt Berlin. Hier benötigt man nicht zwangsläufig ein Auto, um sich fortzubewegen.

Sido selbst sagte, dass er mit 18 keine Zeit und kein Geld hatte, den Führerschein zu machen. Dies sei typisch für das Ost-Kind, das in den Westen geflüchtet war. Wenig Geld, komische Klamotten, ein Fremder im eigenen Land. Diese frühe Entfremdung von der Umgebung ist es wahrscheinlich, die Sidos in seinen Songs so authentisch verarbeitete. Daher können sich Jugendliche so gut mit ihm identifizieren und machen ihn zum Star.

Sido wurde schnell kleinkriminell, klaute in U-Bahnen Handys, vertickte Drogen und schloss sich als Jugendlicher Straßengangs an. Seine ersten Tracks produzierte er nur, um Geld für seine Drogensucht auftreiben zu können. Den Führerschein zu machen, stand damals also nicht auf der Agenda.

Selbstironisch, offen und provokant

Heute zeichnet sich Sido durch seine Selbstironie, mit der er sich selbst nicht so wichtig nimmt, und seine klare Meinung aus. Als ihm bei einem Konzert mehrere Zuseher aus der ersten Reihe mit Dosen und Lebensmittel bewerfen wollte, unterbrach er das Konzert, ließ den Scheinwerfer auf sich richten und die Rowdies so lange werfen, bis sie genug hatten. Danach setzte er das Konzert ungerührt fort.

In einer Talkshow wurde ihm Marilyn Manson gegenübergestellt mit dem Hintergedanken, eine Eskalation zwischen den beiden nicht als diplomatisch bekannten Künstlern zu provozieren. Der Plan scheiterte, und Sido erklärte danach der F.A.Z. gegenüber, Marilyn Manson sei ein „normaler, cooler Typ“.

Sido machte außerdem öffentlich, dass er nicht auf Facebook oder seinem Smartphone öffentlich Regenbogenflaggen zur Schau stellen werde, um an der Kampagne für die Rechte von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften teilzunehmen. Er fand die Kampagne „viel zu aufgebauscht“, denn „da mischen sich auch Leute ein, die damit überhaupt nichts zu tun haben“. Selbstdarstellung über Soziale Medien ist generell nicht so sein Ding: „Facebook gibt sowieso zu vielen Menschen ein Recht, unbedacht Dinge zu sagen. Das ist ein Problem.“

Sido
Sido von Alexander Gotter unter CC BY-ND 2.0

Radiotauglich und Massenware?

Heute produziert Sido auch radiotaugliche Singles mit Stimmen wie Marius Müller Westernhagen oder Andreas Bourani. Rap ist noch immer eine Genre, das nicht als radiotauglich gilt – nicht nur der Texte halber, sondern wegen den gerappten Refrains. Dass Sido hier die Grenzen des Genres sprengt und sich an den Massengeschmack anlehnt, ist vielleicht gut für seine Verkaufszahlen. Allerdings  ist es nicht unbedingt ein Zeichen von Qualität für seine Fans – besonders die der ersten Stunde.

Da Sido als Rapper traditionell in musikalische Fehden verwickelt sein muss, die zu den bekannten Diss-Tracks anderer Rapper wie Fler führten, brachten ihm seine Karriereentscheidungen aus Kollegenreihen nicht nur Zuspruch, sondern auch vernichtenden Spott ein. Wie üblich gibt Sido wenig darauf, was die anderen sagen, sondern zieht sein Ding durch – wie er es bereits als Jugendlicher musste.

Vaterschaft und Ruhe

Das Wichtigste für ihn ist nun die Ruhe in seinem Privatleben und die Stabilität seiner Karriere. Als zahnlos darf er deshalb nicht gelten. Sido mag zwar erwachsen und gereift sein, aber noch lange nicht meinungslos und handsam. Nachdem aktuell sein zweiter Sohn sein Leben bereichert hat, ist es aber stiller um ihn geworden. Seine Frau twitterte im Frühjahr 2016 noch hochschwanger: „Ein Wunder, ein unfassbares Glücksgefühl und unendliche Dankbarkeit, dass wir alle wohl auf sind. Wir sind überglücklich und freuen uns auf diesen neuen Lebensabschnitt. Ich liebe euch so sehr – meine Männerbande …“ und Sido erklärte, er sei „unbeschreiblich glücklich“. Da sein Sohn aus seiner früheren Beziehung seine neue Frau als Mutter akzeptiert, ist das Paar mittlerweile ein Musterbeispiel für eine gelungene Patchworkfamilie. Abseits vom Medienrummel leben die beiden zurückgezogen in Berlin.

Musterbeispiel für eine Rap Karriere?

Abschließend darf die Frage in den Raum gestellt werden, ob Sido ein Musterbeispiel für eine deutsche Rap Karriere ist. Teilte er sich dieselben Wurzeln wie sein langjähriger Kontrahent Fler, scheint dieser auch auf seinem aktuellen Album „Vibes“ noch immer nicht ganz seine Probleme mit Alkohol und Angstzuständen im Griff zu haben, auch wenn er nun viel ruhiger und massentauglicher erscheinen möchte. Ob Fler jemals mit seiner Vergangenheit, besonders seiner schwierigen Beziehung zu seiner Mutter, die ihn ablehnte und dominierte, abschließen kann, steht noch in den (Rap-)Sternen.

Sido hingegen scheint den Weg den Reifung bewusst gegangen zu sein. Er steht jetzt als erwachsener Mann vor der Kamera und dem Mikrofon. Sido kann aber auch Verantwortung für seine Familie und sich selbst übernehmen, und auch einmal Stellung bezieht, wenn es sein muss. Er kann es aber auch einfach gut sein lasen. Einen Führerschein hat er anscheinend immer noch nicht. Vielleicht ist er auch in dieser Hinsicht ein Vorbild für die neue Generation der Großstadt?

Sido beim Out4Fame-Festival 2016
Sido beim Out4Fame-Festival 2016 von Dominik Lippe (Lipstar) und Yannic Lippe

Wieviel ist Sido heute wert?

Sidos geschätztes Jahresgehalt belief sich im Jahr 2016 auf 2 Millionen Euro. Mehrere seiner Alben erhielten die goldene Schallplatte. Nach seiner musikalischen Neuorientierung nahm er nicht nur regelmäßig an Fernsehshows teil, sondern debüttierte auch als Schauspieler. Er war unter anderem in den Filmen Männersache, Blutzbrüdaz und die Spätzünder 2 – der Himmel soll warten und Halbe Brüder zu sehen.

2010 eröffnete er sein eigenes Tattoo-Studie in Berlin mit dem Namen „Ich und meine Katze“. Sido ist mittlerweile eine feste Marke in der deutschen Medienlandschaft. Es ist ein Symbol dafür, wie ein Musiker aus dem Rap-Bereich Reife erhalten und zur Ruhe kommen kann.

Sein aktuelles Vermögen wird auf 8 Millionen Euro geschätzt. Damit ist er vermutlich einer der erfolgreichsten deutschen Rapper.

Geschätztes Vermögen: $130 Millionen

Drake – Eine Erfolgsgeschichte!

Aubrey Drake Graham wurde im Oktober 1986 im kanadischen Toronto geboren. Den Grundstein seiner Karriere legte der heutige Weltstar als Schauspieler in der TV-Serie Degrassi: The Next Generation, in welcher er ab 2001 bis 2009 in 145 Episoden im Fernsehprogramm seiner Heimat zu sehen gewesen ist. Neben weiteren Auftritten in Serien wie Soulfood und The Border nahm er in der Vergangenheit auch immer wieder Engagements für Auftritte in Filmen wie „Charlie Bartlett“ (2007) und „Anchorman – Die Legende kehrt zurück“ (2013) an.

Wieviel verdient Rapper Drake?
Source: www.drakeofficial.com

Schon heute ist Drake eine Legende des Rap

Mit kommerziellem Erfolg trat er hingegen im Jahr 2007 erstmals musikalisch in Erscheinung. Nachdem seine erste EP 2009 problemlos die Top 10 der amerikanischen LP-Charts erreichte und mit Gold ausgezeichnet wurde, konnte er drei Jahre später mit seinem ersten Album „Thank Me Later“ direkt Platz 1 der Hitliste einnehmen. Auch die nachfolgend veröffentlichten Longplayer „Take Care“ (2011), „Nothing Was the Same“ (2013) und „Views“ (2016) wurden allesamt zu Nummer 1-Bestsellern in den USA.

Bis Anfang 2017 kamen des Weiteren vier Dutzend Singles von Drake auf den Markt, die ihn rund um den Globus populär machten. Hiebei arbeitete er nicht selten mit den namhaftesten Größen der Branche zusammen: Rihanna, Eminem, The Weeknd, Lil Wayne, Jay Z, 2 Chainz, Gucci Mane. Sie alle wollten sich eine Kooperation mit ihm nicht entgehen lassen.

Besonders lukrativ stellte sich eine Zusammenarbeit im Jahr 2016 für Wizkid und die Britin Kyla heraus, die gemeinsam mit Drake den Titel „One Dance“ aufgenommen und veröffentlicht haben. Der Song wurde für den Entertainer der erste Nummer 1-Hit in Deutschland und erreichte ebenso in 30 weiteren Ländern die Charts, darunter Frankreich, Argentinien, Israel, Schweden und Südafrika. Beinahe neun Millionen Verkäufe konnten weltweit registriert werden. Übrigens: „One Dance“ ist Rekordhalter! Kein Titel wurde auf Spotify häufiger gehört als dieser. Parallel ist es das einzige Lied, das auf dieser Plattform mehr als eine Milliarde mal gestreamt wurde.

Was er anfasst wird zu Gold und Platin

Für sein künstlerisches Schaffen wurden dem Rapper bis Ende 2016 sage und schreibe mehr als 100 mit Platin veredelte und über 40 vergoldete Auszeichnungen für rund 10 Millionen verkaufte Alben und circa 60 Millionen verkaufte Singles übergeben.

Bei verschiedenen Preisverleihungen ist Drake zudem über 300 mal in diversen Kategorien nominiert gewesen, während er mehr als 60 mal zum Preisträger auserkoren wurde. Zu den wichtigsten Trophäen die er, zum Teil mehrmals, gewann, gehören der American Music Award, der Billboard Music Award, der Brit Award, der MTV Video Music Award, der Soul Train Music Award und der Grammy.

Seine Konzerte und Videos sorgen für zusätzliche Millionen

Zwischen 2010 und 2017 absolvierte Drake vier Headliner-Tourneen, die unter den Mottos „Away from Home“ (2010), „Club Paradise“ (2012), „Would You Like A Tour?“ (2013 + 2014) und „Boy Meets World“ (2017) organisiert wurden. Hierbei spielte er während seiner drei vergangenen Tourneen 209 Shows. Diese spülten ihm einen Gesamtumsatz von 97 Millionen US-Dollar in die Kasse.

Aber auch seine Musikvideos machen Drake immer reicher! Auf Youtube wurden die Clips seines DrakeVEVO-Kanals mehr als drei Milliarden mal aufgerufen, während sein Channel von weit mehr als sieben Millionen Usern abonniert wurde. Die Werbeeinblendungen ließen ihn so während seiner bisherigen Karriere alleine hierfür 20 Millionen US-Dollar verdienen.

Drake on stage
Drake von musicisentropy unter CC BY-SA 2.0

Drake – ein Geschäftsmann mit vielen Standbeinen

2012 gründete der Kanadier gemeinsam mit Noah „40“ Shebib das Musik-Label OVO Records, für welches die Warner Music Group die Distribution der unter Vertrag stehenden Künstler übernimmt. Er selbst ist unter dem Pseudonym „Champagne Papi“ auch als Produzent tätig. Das Schlagwort „OVO“ wurde von Drake des Weiteren als Logo für seine eigene Modelinie verwendet. Außerdem agiert er für das kanadische Basketball-Team Toronto Raptors derzeit als globaler Botschafter für deren NBA-Franchise.

Auch als Miterfinder und Werbegesicht der Whiskey-Marke „Virginia Black“ sicherte er sich sein hohes Einkommen. Der Whiskey entstand in Zusammenarbeit mit dem Spirituosen-Giganten Brent Hocking.

Als Werbebotschafter ist er zudem für namhafte Unternehmen wie Kodak, Sprite oder Nike in Erscheinung getreten.

Ein jährliches Einkommen von 19 Millionen US-Dollar verdient Drake als Gast DJ bei „Beats 1 Radio“, früher „iHeart Radio“, von Apple Music. Der Streaming-Dienst sendet durchgehend live in 100 Länder auf der ganzen Welt.

Diese Luxus-Schlitten stehen in der Garage des Rap-Stars

Dass Drake einen Faible für Autos hat, ist kein Geheimnis. Gerne gibt er regelmäßig immense Summen für seine Sammlung aus. Zu seinem Fuhrpark gehören daher zahlreiche Wagen. Unter diesen befinden sich unter anderem:

  • Bentley Continental GT Speed Convertible (625PS, ~205 000 Euro)
  • Bentley Mulsanne (505PS, ~290 000 Euro)
  • Brabus 850 6.0 Biturbo Coupe (850PS, ~340 000 Euro)
  • Bugatti Veyron (1200PS, ~2 300 000 Euro)
  • Lamborghini Aventador (700PS, ~310 000 Euro)
  • Maybach 62S (505PS, ~470 000 Euro)
  • Rolls-Royce Phantom (460 PS, ~450 000 Euro)
Lamborghini Aventador (700PS, ~310 000 Euro)

Somit hat Drake alleine mit diesen sieben Fahrzeugen einen Schatz von über vier Millionen Euro (letzter Neupreis 2017) auf 28 Räder verteilt.

Seine Luxus-Villa – ein millionenschweres Schnäppchen

Aber auch sein „kleines“ Häuschen visualisiert den Reichtum, den Drake sein Eigen nennen kann. In den kalifornischen Hidden Hills, nahe Los Angeles, bewohnt der Musik-Star ein Anwesen, das 12.500 Quadratmeter groß ist. Das Gebäude selbst wird von einem Basketballplatz, einem gigantischen Pool, künstlich angelegten Wasserfällen und einem angrenzenden Kamin geschmückt. Aber auch im Inneren der Villa hat Drake alles eingerichtet, was Mann so für seinen Alltag benötigt. Neben einem eigenen Heim-Kino finden sich eine Bibliothek, ein Weinkeller und – war doch klar – ein Spielzimmer. Natürlich hat alles seinen Preis, wobei der Weltstar mit 7,7 Millionen ausgegebenen US-Dollar noch ein absolutes Schnäppchen mit der luxuriösen Herberge gemacht hat. 2009 wollte der einstige Besitzer noch 27 Millionen US-Dollar für die Villa! Gut, dass Drake noch etwas abgewartet hat. Drei Jahre später griff er zu.

So wertvoll ist die Marke Drake – früher und heute

Jeder Schauspieler, Musiker oder TV-Dauergast beginnt mit einem Marktwert, der wertlos ist. Nicht selten stagnieren Prominente oder Menschen, die prominent werden wollen, während der gesamten Dauer ihrer „Karrieren“ in den untersten Bereichen. Drake jedoch ist ein fabelhaftes Beispiel, wenn es darum geht, aufzuzeigen wie man seinen eigenen Namen in rasanter Geschwindigkeit zu einer schier unbezahlbaren „Marke“ avancieren lassen kann.

Durch seine Debüt-EP „So Far Gone“ und seine Mitwirkung am Musikprojekt „We Are Young Money“ (u.a. gemeinsam mit Lil Wayne, Tyga und Nicki Minaj) stieg sein Marktwert 2009, noch vor Veröffentlichung einer eigenen Platte, auf eine Million US-Dollar. In den Folgejahren „stagnierte“ sein Marktwert, bis 2015, unter der zehn Millionen-Barriere. Doch darüber wird er heute nur noch lachen können. 2017 mischt Drake in der obersten Riege der Verdiener mit. Und dies machte sich auch bei seinem Marktwert deutlich. Aktuell liegt sein Marktwert bei 130 Millionen US-Dollar! Dies bedeutet, dass Drake seinen Wert in nur acht Jahren um das 130-fache hat steigern können. Damit hat er Kollegen wie Ne-Yo, Big Sean, Chris Brown oder J. Cole nicht nur schon lange überholt, allmählich beginnt er nämlich sogar damit sie zu überrunden. Denn seine drei Rap-Konkurrenten bringen zusammen nicht einmal die Hälfte der Marktwertes, den Drake vorzuweisen hat, auf die Waage.

Geschätztes Vermögen: 150 Millionen Euro

Snoop Dogg ist nicht nur einer der erfolgreichsten Rapper der USA, sondern auch einer der bestbezahlten. Sein Vermögen umfasst mehrere Millionen US-Dollar. Der Musiker verdient dabei nicht nur als Rapper sein Geld, sondern ist gleichzeitig als Schauspieler, Produzent und Medienmogul tätig. Obwohl sein jährlicher Verdienst schwankt, verdient der Musiker mehrere Millionen Dollar im Jahr.

Vermögen und Verdienst von Snoop Dogg
Classy Snoop Dogg von Bob Bekian unter CC BY-SA 2.0

Erfolgreichster Rapper der USA

Calvin Cordozar Broadus Jr., besser bekannt unter seinem Künstlernamen Snoop Dogg, ist einer der erfolgreichsten Rapper in den USA. Obwohl sein genauer Verdienst mitsamt seinem Privatvermögen nicht bekannt ist, soll der Rapper, Schauspieler, Produzent und Medienmogul rund 129 Millionen Euro bzw 150 Millionen US-Dollar besitzen. Andere Quellen wiederum behaupten, sein tatsächliches Vermögen betrage sogar 160 oder 275 Millionen US-Dollar. Sein Vermögen setzt sich hierbei aus all seinen Tätigkeiten zusammen, wobei er mit seiner Musik bisher am meisten verdient. Jedoch ist nicht immer bekannt, wie hoch beispielsweise seine Schauspielergagen ausfallen, sodass eine genaue Auflistung seines Verdienstes bzw. Privatvermögens nicht möglich ist.

Kleiner Anfang

Snoop Doog ist bereits seit den 1990er Jahren in der Rap-Szene tätig. Seine ersten Lieder veröffentlichte er unter dem Künstlernamen Snoop Doggy Dogg 1992 in Form von Gastbeiträgen auf dem Album „The Chronic“ von Rapper Dr. Dre. 1993 folgte schließlich sein erstes Soloalbum „Doggystyle“. Ebenfalls folgte ein Vertrag mit dem Label Death Row Records. Allein in den USA wurden vier Millionen Exemplare des Debütalbums verkauft, welches sich auf Platz 1 der Billboard 200 Charts platzierte. 1996 kam schließlich mit großer Verzögerung sein zweites Album „Tha Doggfather“, welches sich ebenfalls an den Chartspitzen platzierte.

1998 passierte die Trennung von Death Row Records und das Streichen des „Doggy“ aus seinem Künstlernamen. Snoop Dogg wechselte zum Label „No Limit Records“, unter welchem er 1998 „Da Game Is to Be Sold, Not to Be Told“, 1999 „No Limit Top Dogg“ und 2000 „Tha Last Meal“. „Da Game Ist o Be Sold, Not to Be Told“ sowie „No Limit Top Dogg“ landeten beide ebenfalls auf Platz Eins der Charts und verzeichnete etliche Gastauftritte.

Snoop Dogg’s Comeback mit Erfolg

Mit 2002 musste Dogg musikalisch einige Rückschläge einstecken. Sein Ende 2002 erschienenes Album „Paid tha Cost to Be da Bo$$“ verschaffte ihn letztendlich ein Comeback. Das Album wurde über sein eigenes Label Doggy Style Records sowie Priority Records (EMI) veröffentlicht. Gemeinsam mit seinen Freunden Nate Dogg und Warren G veröffentlichte er 2004 zudem das Album „The Hard Way“, welches zunächst sehr erfolgreich war, schließlich schnell aus den Charts verschwand. Nur vier Monate später brachte Dogg sein siebtes Soloalbum „R&G (Rhythm & Gangsta)“: The Masterpiece“ heraus, welches beim Label The Neptunes produziert wurde.

Snoop Dogg
Snoop Dogg von Jason Persse unter CC BY-SA 2.0

Bereits 2006 verzeichnete Snoop Dogg ein jährliches Einkommen von 17 Millionen sowie ein Vermögen von rund 170 Millionen US-Dollar. In diesem Jahr veröffentlichte der Rapper ebenfalls sein nächstes Album „Tha Blue Carpet Treatment“. Das 2008 erschienene Album „Ego Trippin‘“ war zudem das erste Album Snoop Doggs, auf welchem keine Gastauftritte vertreten waren. Das 2009 herausgebrachte Album „Malice n Wonderland“ hingegen war der größte musikalische Flop des Rappers, da es das schlecht verkaufteste Album seiner gesamten Karriere wurde. Nach einigen Zusammenarbeiten mit anderen Künstlern folgte 2011 „Doggumentary“, welches Platz 8 der Charts erreichte und seine Karriere wieder ankurbelte.

Erfolg als Musiker, Produzent und Schauspieler

2013 vollzog Dogg einen kurzzeitigen Wandel und veröffentlichte aufgrund seines 2012 statt gefundenen Jamaika-Aufenthalts das Reggeaalbum „Reincarnated“. Die Veröffentlichung erfolgte unter seinem neuen Künstlernamen Snoop Lion. Seine 2015 bzw. 2016 herausgebrachte Alben „Bush“ und „Coolaid“ jedoch wurden wieder unter seinem ursprünglichen Künstlernamen vermarktet.

Zusätzlich zu seinen eigenen Musikertätigkeiten produzierte Dogg seit Beginn seiner Karriere andere Künstler. Diese waren großteils als Gastkünstler auf seinen eigenen Alben vertreten. Viele seiner produzierten Gruppen lösten sich jedoch schnell aufgrund verschiedener Gründe wie ausbleibenden Erfolg wieder auf.

Neben seiner Musikkarriere trat Dogg mehrfach in unterschiedlichen Filmen auf und war Hauptdarsteller seiner eigenen Reality-Show mit Namen „Snoop Dogg‘s Father Hood“. Seine Schauspielgage für den Film „Starsky and Hutch“ allein betrug 2004 500.000 $. Durch seine verschiedenen Anteile an Restaurants und Bekleidungsunternehmen sowie seiner Tätigkeit als Vorsitzender bei Priority Records erhält er weitere Einnahmen. 2014 allein betrug sein Verdienst durch diese Tätigkeiten 75 Millionen US-Dollar. Ein zusätzliches Einkommen erhält der Rapper durch seinen Namen. Produkte wie die App Snoopify oder seine eigenen Cannabisprodukte sorgen für mehrere Tausend Dollar Verdienst jede Woche.

Privatvermögen und Verdienst in Millionenhöhe

Sein jährlicher Verdienst jedoch schwankt stark. 2016 soll dieser rund 96 Millionen Dollar betragen haben. Dieser setzt sich aus all seinen Verdienstmöglichkeiten zusammen und beschränkt sich nicht nur auf seine Musikkarriere. Seit Beginn seiner Karriere hat sich das Vermögen des Musikers jährlich im Durchschnitt um 10 Millionen Dollar vermehrt. Mit seinem ersten Album verdiente er bereits 6 Millionen Dollar. Sein gesamter Verdienst während der 1990er-Jahre betrug ungefähr weitere 9 Millionen US-Dollar. Sein Verdienst während der 200er Jahre durch seine Musik betrug allein 20 Millionen Dollar. Einen zusätzlichen Verdienst erhält Dogg anhand seiner bekanntesten Songs, welche vor allem von Radiosendern gespielt wird. Dieser Verdienst auf regulärer Basis beträgt über 2 Millionen Dollar.

Anhand seiner unterschiedlichen Einnahmequellen und klugen Anlagen vermehrte sich der Besitz von Snoop Dogg jährlich. 2011 betrug sein Privatvermögen noch 110 Millionen US-Dollar, im Jahr darauf bereits 120 Millionen. 2014 konnte er 135 Millionen US-Dollar sein Eigen nennen, 2015 beinahe 150 Millionen Dollar. Mit rund 160 Millionen US-Dollar war sein bisheriges Privatvermögen 2016 sein bisher größter Besitz.

Die neuesten Artikel

Die beliebtesten Artikel